Stetten bei Haigerloch Bestes Sportjahr aller Zeiten

Eitel Freude bei der ersten Mannschaft des SV Grün-Weiß Stetten: Sie gewann im Jahr 2014, alles was es zu gewinnen gab. Unser Foto zeigt sie nach dem erneuten Sieg beim Eyachpokal. Archivfoto: Wilfried Selinka
Eitel Freude bei der ersten Mannschaft des SV Grün-Weiß Stetten: Sie gewann im Jahr 2014, alles was es zu gewinnen gab. Unser Foto zeigt sie nach dem erneuten Sieg beim Eyachpokal. Archivfoto: Wilfried Selinka
Stetten bei Haigerloch / WILFRIED SELINKA 21.03.2015
"Hinter uns liegt das erfolgreichste Jahr in der Vereinsgeschichte", stellte Mihael Nemecek bei der Hauptversammlung des SV Stetten fest. Die Fußballer haben alles gewonnen, was es zu gewinnen gab.

Die Grün-Weißen haben den Hallen-Eyachpokal, den Eyachpokal auf dem Feld, das Stetten-Turnier, erstmals den WFV-Bezirkspokal sowie die Meisterschaft in der Bezirksliga gewonnen und sind damit zurück in der Landesliga. Das Trainerteam, bestehend aus Markus Helber, Anthony Kohle, Timo Pottrick und Torsten Maute habe im aktiven Bereich hervorragende Arbeit geleistet, stellte Vorsitzender Mihael Nemecek fest. Auch außerhalb des Fußballfeldes lief im Jahr 2014 einiges. So war der SV Stetten Ausrichter der Bezirkshallenrunde der Juniorinnen in der Haigerlocher Witthauhalle, wurde der "Engel" am Fasnetssonntag bewirtet und fand zum Jahresabschluss eine Nikolausparty im Engel statt. Nun konzentriert sich der Verein auf die Ausrichtung des Stetten-Turniers 2015, welches über die Pfingstfeiertage in der Salzbergwerksgemeinde stattfindet. Dank und Anerkennung wurden den aktiven Fußballspielern, den Trainern, Betreuern und allen Unterstützern zuteil. Besondere Erwähnung fanden Georg Pfeffer und Heinrich Schneider für ihre Dienste rund um den Sportplatz und das Sportheim.

In einem umfangreichen Kassenbericht stellte Schatzmeister Hans Stengel die Einnahmen und Ausgaben dar, die trotz der höheren Ausgaben in der Landesliga einen Gewinn abwarfen. Die beiden Kassenprüfer Dieter Wiest und Wilfried Schwabenthan bescheinigten eine korrekte Kassenführung.

Fußballspartenleiter Ralf Schneider listete nochmals die Erfolge der ersten Mannschaft auf und sah die Chance auf den Klassenerhalt in der Landesliga beim derzeitigen 14. Tabellenplatz für gegeben. Er erwähnte auch das gute Abschneiden der Zweiten in der Kreisliga A mit dem zehnten Platz, was bei der guten Besetzung der Liga und dem ständigen Wechsel beachtlich sei.

Einen ausführlichen Überblick über die Jugendarbeit des Sportvereins verschaffte Jugendleiterin Sabrina Löffler. So besteht der Kader der A-, B-, C- und D-Jugend aus Spielern der Gesamtstadt Haigerloch. In der E-Jugend bilden die Grün-Weißen eine Spielgemeinschaft mit Owingen, in der F-Jugend mit dem SV Hart. Die einzige waschechte Stettener Mannschaft sind die Bambini.

Gustav Pfeffer berichtete über die AH-Mannschaften, die an mehreren Hallen-, Großfeld- und Kleinfeldturnieren mit guten Erfolgen teilgenommen hatten. Als gesellige Veranstaltungen gab es das 25. Kesselfleischessen, eine Vatertagswanderung und einen Ausflug.

Gratulation für die sportlichen Erfolge gab es von Seiten der Mitglieder und der Öffentlichkeit durch Ortsvorsteher Konrad Wiget. Bei den Wahlen wurden die Ämter wie folgt besetzt: Vorsitzender Mihael Nemecek, Stellvertreter Roland Schneider, Schriftführer Gustav Pfeffer, Kassierer Hans Stengel, Jugendleiterin Sabrina Löffler, Chronist Karl-Heinz Schneider, Fußballleiter Ralf Schneider, Beisitzer: Dirk Neidhardt, Walter Seibold, Anthony Kohle, Georg Pfeffer, Christoph Bühl, Ralf Wiest, Werner Stengel und Martin Pfister, Kassenprüfer: Wilfried Schwabenthan und Dieter Wiest.