Rund 20 Aussteller boten bei der 19. Zierfisch-, Teich- und Pflanzenbörse des Aquarienclubs Bad Imnau am Wochenende in der Witthauhalle Haigerloch ihre schwimmenden Schätze an. Hobbyzüchter aus nah und fern präsentierten ihre Zuchterfolge aus den heimischen Aquarien und Gartenteichen.

Angeboten wurden qualitativ hochwertige und gesunde Nachzuchten – unter Berücksichtigung der gesetzlichen Anordnungen. Unter den vielen bunten Zierfischen waren beispielsweise Buntbarsche, Zahnkarpfen, Guppys, Welse und Diskusfische.

Zudem wurden kultivierte Aquarienpflanzen aber auch Fische und Pflanzen für den Gartenteich angeboten. Die Anbieter kamen laut Jürgen Schramm, dem Vorsitzenden des Clubs, sogar aus Stuttgart. Meerwasserfische waren in diesem Jahr aber erstmals nicht im Angebot.

Dafür konnte man für das anspruchsvolle Hobby gebrauchtes und gut erhaltenes Aquarienzubehör für die optimale Haltung erwerben. Ein Infostand bot neben umfangreichem Informationsmaterial auch Auskunft bei Fragen und Problemen.

Für Hobbyaquarianer bestand an dem Tag in der Witthauhalle zudem die Möglichkeit eine kostenfreie Aquariumswasseranalyse machen zu lassen.

Bei einer Aquaristik-Tombola gab es tolle Preise zu gewinnen. Der erste Preis war ein Beckenset. Im Foyer wurde Kaffee und Kuchen und vieles mehr serviert.

Vereinschef Jürgen Schramm zeigte sich mit der Besucherresonanz überaus zufrieden. Laut ihm war sie sogar noch besser als im vergangenen Jahr. Die Parkplätze vor dem Freibad waren jedenfalls voll belegt.

Tags zuvor hatte der Aquarienclub im Foyer der Witthauhalle sein 20-jähriges Bestehen gefeiert. Dabei ließ man die Vereinsgeschichte Revue passieren. Unter den Gratulanten war auch Imnaus Ortsvorsteher Robert Wenz.

20


Jahre alt ist der Aquarienclub Bad Imnau. Die Börse gibt es seit 19 Jahren. Längst besitzt sie unter Aquarienfreunden weitum einen Ruf wie Donnerhall.