Ortschaftsrat Bad Imnau will Bankomat retten

Imnau will den Bankomat in der Parkstraße erhalten.
Imnau will den Bankomat in der Parkstraße erhalten. © Foto: Gunar Haid
Bad Imnau / Gunar Haid 11.11.2016

Die angekündigte Schließung des örtlichen Bargeld-Bankautomats der Volksbank Hohenzollern-Balingen zum Ende des Jahres war Thema in der jüngsten Ortschaftsratssitzung in Bad Imnau. Auf Nachfrage von Ortsvorsteher Robert Wenz bei den Bankvorständen hieß es, dass der Bankomat wenig frequentiert und aus wirtschaftlichen Gründen stillgelegt werde. Mit einer Unterschriftenaktion will der Ortschaftsrat für den Erhalt des Bankautomaten kämpfen.

Auch der von Wildschweinen zerwühlte Sportplatz (wir berichteten)  war ein Thema. Diskutiert wurde über die Kostenfrage. Streng genommen wäre der Sportverein als Pächter haftpflichtig. Der Jagdpächter könne nicht zur Rechenschaft gezogen werden. Der Ortschaftsrat  will die Schadensregulierung mit der Stadt klären, sobald die Schadenssumme feststeht. Eventuell soll am Sportplatz ein Elektro-Weidezaun aufgebaut werden.

Das Genehmigungsverfahren für den geplanten Bikepark beim Wasserspeicher läuft. Jedoch liege das Gelände der Imnauer Mineralquellen im Naturschutzgebiet, was einer Genehmigung im Wege stehen könnte.

Mit den Haushaltswünschen wollen aufgrund der umfangreichen Baumaßnahmen an der Grundschule die Ortschaftsräte in 2017 etwas kürzer treten und nahmen lediglich die Stromversorgung im Kurpark und die Gelder für die Ehrenamtsunterstützung in die oberste Priorität.

Anwohner der Kurstraße beschwerten sich über Verkehrsraser aus Richtung Wachendorf. Um die Situation zu entschärfen soll dort demnächst die Verkehrsmesstafel, die derzeit an der „Adler“-Kreuzung montiert ist, angebracht werden. Ebenso soll in regelmäßigen Abständen ein mobiler Blitzer aufgestellt werden.

Förster Michael Baur  will das Weideproblem auf der Sonnenhalde  noch dieses Jahr lösen.  Ab Mitte 2017 soll Jürgen Dold mit der notwendigen Landschaftspflege beauftragt werden.
Die Baugenehmigung für die Umbauarbeiten beim Theresienhaus (Café Theres) in der Brunnenstraße ist inzwischen erteilt. Die Außenarbeiten haben bereits begonnen. gh