Heute, am Vorabend des 1. Advent, wird der Kurpark wieder mit Lichterketten und bunten Strahlern hell erleuchtet sein, denn Bad Imnau bittet wieder zur beliebten Dorfweihnacht. Es ist bereits die siebte Veranstaltung dieser Art, die die  Imnauer Arbeitsgruppe „Öffentliche Plätze und Wege“ auf die beine stellt.

Neben dem örtlichen Musikverein werden wieder die „Theben Christmas Singers & Friends“ für den guten Ton und vorweihnachtliche Stimmung sorgen.

Das Marktgeschehen, das i vergangenen Jahr einen Rekordbesuch verzeichnete, wird sich wieder rund um den Hügel zwischen altem Rathaus und Kurparkteich abspielen. Eröffnet wird der Weihnachtsmarkt um 16 Uhr.

Es soll wieder ein heimeliges, feines Märktle im weihnachtlich beleuchteten Parkambiente werden, dass von den Bewohnern des Kurorts für die Bürger aus dem Ort sowie für die Gäste gemacht wird. „Dabei sollen nicht der vorweihnachtliche Kommerz, sondern Begegnung, Herzlichkeit und der Charme des Selbstgemachten im Vordergrund stehen“, sagt die stellvertretende Ortsvorsteherin Anita Pabst.

Es werden wieder etliche Stände aufgebaut, wo private Gruppen und Einzelpersonen Gebasteltes, Deko, Kunst, Gehäkeltes, Gebackenes oder Gestricktes zum Verkauf oder für einen guten Zweck anbieten können.

An den Verpflegungsständen mit Sitzgelegenheiten und Stehtischen werden Glühwein, Kaffee, Lebkuchen, Krautschupfnudeln, Heiße Rote vom Grill und diverse kalte Getränke angeboten. Kinderpunch und Waffeln gibt’s am Stand des Fördervereins Kindergarten Bad Imnau.

Bei Einbruch der Dunkelheit gegen zirka 16.30 Uhr werden die Kinder und Kleinen mit dem Besuch des Nikolauses, der kleine Geschenke mitbringen wird, überrascht.

Der Musikverein Bad Imnau unter der Leitung von Jochen Schlotter wird anfangs weihnachtliche Weisen erklingen lassen. Ab 18 Uhr werden dann die „Theben Christmas Singers“ auf der überdachten Bühne beim ehemaligen Rathaus weihnachtliche Kompositionen zu Gehör bringen.

Für zusätzliche Atmosphäre, Wärme und Licht sorgen die Feuerkörbe, die wieder von der Alterswehr aufgestellt und angefeuert werden.

Parkmöglichkeiten sind innerorts entlang der Badstraße oder Quellenstraße sowie auf dem Apollo-Parkplatz in genügender Anzahl vorhanden.