Seit Februar 1991 ist Bernd Ewald bei der Flaschnerei und Heizungsbaufirma Kessler aus Hart angestellt. In einer kleinen Feierstunde, die Corona-bedingt nur zwischen dem Chef und dem Arbeitsjubilar stattfand, überreichte Egidius Kessler seinem Mitarbeiter, der ihm seit über 30 Jahren die Treue hält, ein Präsent.
Kurz nach der Wende 1990 kam Ewald in den Westen. Wie viele aus seiner Generation hatte er schon bald bemerkt, dass es im Osten mit den blühenden Landschaften doch noch längere Zeit dauern würde. Die Aussicht auf einen sicheren Arbeitsplatz als Heizungsbauer zog ihn dann zuerst nach Bayern. Von dort aus ging es zum Bodensee und dann weiter in den Raum Stuttgart. Bei der Suche nach einem Haus wurde er zufällig in Weildorf fündig. Jetzt brauchte es nur noch eine Arbeitsstelle in der Nähe seiner neuen Heimat. Auf Anraten seiner Frau meldete er sich dann vor 30 Jahren beim Heizungsbauunternehmen Kessler in Hart. Kurze Zeit später hatte er im Februar 1991 den Arbeitsvertrag in den Händen. Seither ist Bernd Ewald dort als ruhiger, aber kompetenter und umsichtiger Heizungsbauer beschäftigt.