Haigerloch Am Marktplatz geht die Sonne auf

Die Stadtkapelle Haigerloch sorgte über mehrere Stunden für die vorzügliche Unterhaltung bei der Marktplatzhockete.
Die Stadtkapelle Haigerloch sorgte über mehrere Stunden für die vorzügliche Unterhaltung bei der Marktplatzhockete. © Foto: Max Bäurle
Haigerloch / MAX BÄURLE 15.09.2015
Eine rundum gelungene Veranstaltung war am Sonntagnachmittag die erste gemeinsame Marktplatzhockete der Haigerlocher Stadtkapelle und der Haigerlocher Narrenzunft.

Viele Gäste, darunter erfreulicherweise viele Haigerlocher, nutzten das größtenteils gute Wetter, um in gemütlicher Atmosphäre mit Freunden und Bekannten zu plaudern und sich das eine oder andere kühle Getränk zu genehmigen. Außerdem gab es heiße Rote und Steaks vom Grill. Für die Bewirtung war die Haigerlocher Narrenzunft zuständig. Die Gäste hatten einen großen Hunger mit auf den Marktplatz gebracht, und so gab Narrenchef Bernd Piethe, der am Grill stand, nach zwei Stunden bekannt, dass zumindest die Würste allesamt in den Mägen der Besucher verschwunden waren.

Natürlich gab es bei der Hockete auch Kaffee und Kuchen, hier waren die Bedienungen des Schlosscafés mit der Bewirtung betraut. Aufgrund der spätsommerlichen Temperaturen ließen sich viele Gäste aber auch ein leckeres Eis schmecken.

Für die musikalische Unterhaltung sorgte die Stadtkapelle. Die engagierten Musiker hatten Märsche wie "Arsenal" und "Bandology" eingeübt, sorgten mit der "Aha-Polka" für Verwunderung und waren auch um ein traditionelles Saxofonstück nicht verlegen. Außerdem war beim Auftritt der Stadtkapelle festzustellen: "Die Sonne geht auf", und weiter gaben die Musiker auch Medleys zum Besten.

Die Hockete fand als eine Art Ersatzveranstaltung für das ausgefallene Stadtfest statt, und wenn man sieht, wie viele Besucher sich für die Veranstaltung interessierten, muss man die Organisatoren - die Stadtkapelle und die Narrenzunft - für ihre Idee loben.