Stetten Am Feuerwehrhaus könnte es Probleme geben

Ein Bild über die große Baumaßnahme in der Stettener Straße machte sich der Ortschaftsrat Stetten. Der desolaten Brunnen beim Feuerwehrhaus soll durch einen neuen ersetzt werden.
Ein Bild über die große Baumaßnahme in der Stettener Straße machte sich der Ortschaftsrat Stetten. Der desolaten Brunnen beim Feuerwehrhaus soll durch einen neuen ersetzt werden. © Foto: Wilfried Selinka
Stetten / Wilfried Selinka 21.06.2018

Der Ortschaftsrat besichtigte am Dienstag die Mega-Baustelle in der Stettener Ortsdurchfahrt. Bauleiter Friedbert Dieringer vom planenden Ingenieurbüro Mauthe aus Balingen war ebenfalls anwesend und erläuterte den Räten, dass das Straßenbauamt des Landkreises die Planungen im Kurvenbereich beim Feuerwehrhaus abgeändert hat. Der Radius wird mit einem zusätzlichen, etwa einen Meter breiten Seitenstreifen vergrößert werden, damit auch Lastkraftwagen gut durch die Kurve kommen.

Straßenniveau wird höher

Außerdem soll die Lehrstraße an der Einmündung in die Stettener Straße abgeknickt werden, um die einfahrenden Fahrzeuge abzubremsen. Die Straße wird insgesamt zehn Zentimeter höher, was bei Hofeinfahrten und  auch am Feuerwehrhaus zu Problemen führt.

Die Ortschaftsräte waren in der Diskussion nicht besonders glücklich über die Veränderungen, vor allem nicht über das Weiterziehen des Gehweges mit Bordsteinen in Richtung Feuerwehrhaus.

Alter Brunnen nicht mehr dicht

Ein weiterer Problembereich ist der alte Brunnen neben dem Feuerwehrhaus. Da dieser mit Natursteinen verkleidete Betontrog nicht mehr dicht ist und sich in einem desolaten Zustand befindet, beschloss der Ortschaftsrat sich um einen neuen Brunnen zu bemühen. Die Fläche um den Brunnen soll wieder mit Kopfsteinpflaster belegt und neu gestaltet werden. Die Kosten für diese Maßnahme wurden mit zusätzlichen 5000 bis 7000 Euro angegeben.

Wie Bauleiter Friedbert Dieringer weiter feststellte, kommen die Bauarbeiten gut voran und können voraussichtlich schon Ende September abgeschlossen werden.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel