Kirche 70 Jugendliche erhalten in Gruol Sakrament der Firmung

Für 70 Jugendliche war am Samstag Firmung durch Domdekan Andreas Möhrle.
Für 70 Jugendliche war am Samstag Firmung durch Domdekan Andreas Möhrle. © Foto: Wilfried Selinka
Gruol / Wilfried Selinka 14.11.2017

Innerhalb der Seelsorgeeinheit Eyachtal-Haigerloch St. Anna stand am Samstagnachmittag in Gruol für 70 Jugendliche die ­Firmung an, die im Auftrag des Freiburger Erzbischofs Domdekan Andreas Möhrle vornahm. Ihm entbot der Leiter der Seelsorgeeinheit, Pfarrer Michel Storost, ein herzliches Willkommen. Mit ihnen standen zudem Pfarrer Dieter Mayer und Diakon Peter Hipp am Altar. Die Lesung sprach Wolfgang Volk.

Ein besonderer Dank ging an Pastoralreferent Juan Pablo Perisset und die rund 20 ehrenamtlichen Firmbegleiterinnen für die Firmvorbereitung. Die musikalische Begleitung besorgte die Musikgruppe „Voice“ aus Heiligenzimmern.

Domdekan Andreas Möhrle stellte das „Wachsen und Verbundensein im Leben“ in den Mittelpunkt seiner Festpredigt. Er riet den jungen Menschen, sich nicht selbst zu reduzieren, nicht alles nachzumachen, was andere vormachen, nicht zu den „digitalen Durchschnittsgenießern“ zu gehören, sondern weiter zu wachsen und einen eigenen Weg im Leben ­zu gehen.

Dazu gehöre auch, so Andreas Möhrle, bewusst gestärkt durch das Sakrament der Firmung die innere Entscheidung für Gott und den christlichen Glauben zu treffen, diese Entscheidung zuzulassen und dieser inneren Verbundenheit zu trauen und auch auf sie zu vertrauen, „denn Jesus ist bei uns“.

Gefirmt wurden aus Bad Imnau vier Jugendliche, aus Bittelbronn fünf, aus Gruol 16, aus Haigerloch zehn, aus Heiligenzimmern elf, aus Owingen fünf, aus Stetten elf, aus Trillfingen sieben und aus Weildorf einer.