Haigerloch "Vox Humana" singt für Kirchen

Mit einem neu formierten Vorstand geht der Chor "Vox Humana" in die Zukunft. Bei der Hauptversammlung wurden auch zahlreiche Mitglieder geehrt.
Mit einem neu formierten Vorstand geht der Chor "Vox Humana" in die Zukunft. Bei der Hauptversammlung wurden auch zahlreiche Mitglieder geehrt.
MONJA MERZ 14.04.2012
Mit einem neu formierten Vorstand nimmt der Chor "Vox Humana" ein großes musikalisches Projekt in Angriff: Händels "Messias". Chöre aus dem Oratorium sind bereits am 21. April in Haigerloch zu hören.

Das nächste Konzert des Chores "Vox Humana" findet am Samstag, 21. April, um 19 Uhr in der Kirche St. Anna in Haigerloch statt. Der Erlös des Konzertes ist für den Erhalt der Haigerlocher Kirchen bestimmt. Ein weiteres Konzert gibt es dann am Sonntag, 29. April, um 18 Uhr in der Kirche St. Elisabeth in Tailfingen. Die Konzerte werden jeweils gemeinsam mit den Pfarrgemeinden veranstaltet.

In beiden Konzerten werden unter anderem Chöre aus Händels "Messias", "Benedictus sit Deus" von Wolfgang Amadeus Mozart, sowie Stücke von Mendelssohn aufgeführt. Erst kürzlich fand im Hotel "Krone" in Haigerloch die Hauptversammlung des Chores statt. Die Vorsitzenden Gabriele Holocher und Elke Fahrner begrüßten zahlreiche Mitglieder und Ehrenmitglieder und berichteten über die Pläne des Chores.

Unter anderem ist als großes Projekt eine Aufführung des "Messias" von Georg Friedrich Händel im Frühjahr 2013 geplant.

Im Anschluss berichtete die Schriftführerin Vera Klaiber über das vergangene Jahr. Daraufhin gab die Kassierin Elisabeth Söhn Auskunft über die Einnahmen und Ausgaben des vergangenen Jahres.

Chorleiter Mike Krell berichtete ebenfalls über das vergangene Jahr und über das Messias-Projekt, welches in nächster Zeit im Vordergrund steht und für das auch schon fleißig geprobt wird. Die Entlastung des Vorstandes fiel einstimmig aus.

Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurde anschließend Jochen Schlotter geehrt, Elisabeth Söhn wurde für 20 Jahre Mitgliedschaft zum Ehrenmitglied ernannt. Seit zehn Jahren aktiv sind Monika Straub und Wolfgang Schneider.

Die Neuwahlen brachten einige Veränderungen in der Vorstandsriege. 1. Vorsitzende bleibt Elke Fahrner. Als weitere 1. Vorsitzende wurde Birgit Beck gewählt, nachdem Gabriele Holocher nicht mehr kandidierte. Nachdem Sigrid Preuß ebenfalls nicht mehr kandidierte, wurde Beate Soltek zur 2. Vorsitzenden gewählt. Als Schriftführerin wurde Monja Merz gewählt. Elisabeth Söhn wurde in ihrem Amt als Kassierin bestätigt.

In den Ausschuss gewählt wurden: Rita Weckenmann (Sopran), Constance Herwanger (Alt), Peter Straub (Tenor) und Marc Söhn (Bass). Jugendwart ist wie im vergangenen Jahr Sigrid Preuß. Die Wahl wurde ordnungsgemäß von Jochen Schlotter geleitet.