Bad Imnau 50 Jahre Treue zum Fußball

Ehrungen verdienter Mitglieder beim Sportverein Bad Imnau (v.l.): Vorsitzender Rainer Bisinger, Walter Eger und Theo Binder, die mit der Goldenen Vereinsehrennadel mit Ehrenurkunde für 50-jährige Treue geehrt wurden.
Ehrungen verdienter Mitglieder beim Sportverein Bad Imnau (v.l.): Vorsitzender Rainer Bisinger, Walter Eger und Theo Binder, die mit der Goldenen Vereinsehrennadel mit Ehrenurkunde für 50-jährige Treue geehrt wurden.
Bad Imnau / GUNAR HAID 24.04.2015
Zufrieden mit dem Erreichten zeigte sich Vorsitzender Rainer Bisinger vom Sportverein Bad Imnau bei der Hauptversammlung in der Eyachperle. Treue Mitglieder wurden geehrt - sogar für 50 Jahre.

"Das gesteckte Ziel, den Verein am Leben zu erhalten, wurde erreicht", resümierte Rainer Bisinger bei der Hauptversammlung des Sportvereins Bad Imnau. Enttäuscht war der Vereinschef vom schlechten Besuch des "Bayerischen Abends" beim Straßenpokal.

Die goldene Vereinsehrennadel für 50 Jahre Vereinstreue erhielten Theo Binder und Walter Eger. Die silberne Vereinsehrennadel mit Ehrenurkunde gingen für 40 Jahre an Siegbert Singer, Walter Straub und Lothar Ruoff. Für 25 Jahre erhielten Raimund Drössel und Michael Haid die bronzene Vereinsehrennadel.

Die Neuwahlen gab es keine Änderungen: Für weitere zwei Jahre sind der 2. Vorsitzende Ralf Hipp, Schriftführer Karl-Heinz Graf, Spartenleiter Fußball Ralf Schmid, Stellvertretender Spartenleiter Mountainbike Sven Randecker und Ausschussmitglied Friedrich Eger und die Kassenprüfer Gunar Haid und Theo Binder im Amt.

Über die Aktivitäten berichtete ausführlich Schriftführer Karl-Heinz Graf. Trotz Investitionen für die Rasenpflege und einem Umsatzrückgang beim Straßenpokalturnier sind die Finanzen solide, sagte Kassier Ralf Straub. Die Prüfer Gunar Haid und Theo Binder bestätigten korrekte Kassenführung und beantragten die Entlastung. Diese wurde einstimmig gegeben. Ebenso die des Vorstands, die die stellvertretende Ortsvorsteherin Anita Pabst herbeiführte.

15 Kinder und Jugendliche des SV Bad Imnau spielen vorrangig bei der JSG Trillfingen. Die eigene AH-Mannschaft erreichte bei den beiden Eyachpokalturnieren je den dritten Platz und nimmt an Turnieren und Freundschaftsspielen teil. Auch hier naht aus Altersgründen die Einstellung des Spielbetriebs, berichtete Spielführer Ralf Hipp.

Anita Pabst war froh, dass der Sportverein nach 85 Jahren noch etliche Aktivitäten zu bieten hat.

Claudius Preiss informierte über Ausfahren, Teilnahmen am Straßenpokal, am Albstadtbikermarathon, der Radtouristik Schlatt sowie der 4. Trans-Zollernalb. Ein Grillfest mit Schlatt und Albstadt ist geplant, das Haigerlocher Sommerprogramm und eine Weihnachtsfeier. Das Straßenpokalturnier ist am 19. Juli.

Themen in diesem Artikel