Das Abi 2015 ist geschafft: 51 Prüflinge stürmten mit geschmücktem Traktor, lauter Musik und Wasserspritzpistolen bewaffnet das Schulgelände und sperrten dieses mit rot-weißen Bändern ab. Die Schüler wurden für mehr als eine Stunde vom Unterricht in die sommerliche Hitze befreit, um getreu dem Motto "Adios Amigos - 12 Jahre Siesta - jetzt Fiesta" mit den Lehrkräften auf dem Sportplatz ihre Späße zu treiben.

Für die Abischerze vor der großen Freitreppe wurden die Lehrer in zwei Teams eingeteilt. Als Moderatoren erklärten Theresa Alex aus Haigerloch und Christoph Mahlenbrey aus Boll die Spielregeln. Als erstes musste Rektorin Karin Kriesell einen Bobbycar anschieben, den Konrektor Manfred Pfeffer lenkte. Ein Schubkarrenlauf auf der Aschenbahn und ein Huckepackrennen kamen als nächstes. Beim anschließenden Wasserbomben-Rätselspiel waren Geschicklichkeit und Wissen gefragt. Nur wer die an einem Besenstiel baumelnden Wasserbomben mit den Zähnen aufgebissen hatte, kam an den Zettel mit der Rätselfrage. Die Fragen waren dieser Art: Wie viele Einkerbungen hat ein Golfball? Die Antwort wusste natürlich niemand. Es sind 361.

Viel Spaß machte das abschließende Fußballspiel, bei dem die Lehrkräfte und Vertreter aus jeder Klassenstufe mit aneinandergebundenen Füßen gegeneinander antraten. Dieses Spiel endete - beflügelt durch eine Abkühlung aus den Spritzpistolen - mit einem gerechten 1:1-Unentschieden. An diesem sommerlichen Morgen gab es übrigen nur strahlende Sieger: Die 51 glücklichen Abiturienten.

Wie Gymnasiumsrektorin Karin Kriesell am Rande der Abi-Scherze gegenüber der HZ mitteilte, liegt der Durchschnitt der Abitursnoten auf dem Niveau der vergangenen Jahre. Die Überreichung der Zeugnisse, findet anlässlich des 11. Haigerlocher Abi-Balls am Samstag, 4. Juli, 18.30 Uhr, in der Witthauhalle in Haigerloch statt.