Haigerloch / SWP Das Land unterstützt Dach- und Fenstersanierungen im Haigerlocher Schulzentrum mit 163 000 Euro.

Mit einem großen Sanierungsprogramm hilft die Landesregierung BadenWürttemberg mehreren Schulen bei der Erneuerung von Gebäuden, Heizungen oder Technik. Neben Albstadt, Balingen, Hechingen, Schömberg und Winterlingen profitiert auch das Schulzentrum Haigerloch von dem Förderprogramm: Der Stadt wurde ein Zuschuss von 163 000 Euro zugesagt.

Im Schulzentrum Haigerloch (Realschule, Gymnasium, Werkreal- und Realschule) steht die Sanierung der Flachdächer am 3er-, 4er- und 5er-Bau an. Außerdem sind der Austausch der Fenster im Erdgeschoss des 2er-Baus sowie die Erneuerung der der Eingangstüren im 2er-, 6er- und im Hauptbau geplant.

Im Sanierungsfonds sind in diesem Jahr Fördermittel in Höhe von 304,6 Millionen Euro verfügbar. Davon kommen 35 Millionen Euro Schulen im Regierungspräsidium Tübingen zugute. Auf die sechs Schulen im Zollernalbkreis entfallen 6,3 Millionen Euro an

„Der Sanierungsbedarf ist ohne Frage dringend und groß. Mit dem kommunalen Sanierungsfonds bekennt sich die Landesregierung ganz klar dazu, die Kommunen bei Sanierungen zu unterstützen“, kommentierte die Grünen-Landtagsabgeordnete Andrea Bogner-Unden die Verteilung der Fördermittel.

Ob eine Schule für ihr Sanierungsprojekt öffentliche Gelder erhält, orientiert sich an festen Vorgaben: So kommen Bauvorhaben von mehr als 200 000 Euro in Frage. Bewilligt werden die Anträge vom zuständigen Regie-rungspräsidium.