Film Zweimal Lottchen und die Tigerente

Mia (r.) und Delphine Lohmann spielen „doppeltes Lottchen“.
Mia (r.) und Delphine Lohmann spielen „doppeltes Lottchen“. © Foto: Christian Charisius/dpa
Göppingen / Marie-Christin Zepf 12.04.2017

Im  Tigerenten-Club  sprechen die Zwillinge Delphine und Mia Lohmann über ihren Film „Das doppelte Lottchen“. Das ARD verfilmte den Klassiker neu und die Schwestern spielten die Hauptrollen Lotte und Luise. „Das war unser erster Film“, sagt Mia. Dennoch sind die Schwestern nicht unerfahren im Umgang mit der Kamera. „Unser Papa ist Fotograf“, sagt Mia, „der hat uns schon des Öfteren fotografiert“. Die Dreharbeiten zu der ARD-Neuverfilmung waren für die Zwillinge eine aufregende Zeit. „Es war total cool und außerdem hatten wir sechs Wochen lang keine Schule“, berichtet Del­phine. Obwohl ihnen der Ausflug in die Schauspielerei gut gefallen hat, haben die Zwillinge doch andere Pläne für die Zukunft. „Ich will Medizin studieren und Hautärztin werden“, sagt Delphine. „Und ich will am liebsten was technisches machen und bei Apple arbeiten“, erklärt Mia  ihre Pläne. Zu sehen sind Mia und Del­phine Lohmann in „Das doppelte Lottchen“ am Ostersonntag um 14.05 Uhr im Ersten.