Kreis Göppingen Zum Abschluss ein Leckerbissen

SWP 06.02.2012
Das Abschlusskonzert der NWZ-Aktion bringt noch einmal hochkarätige Musik in die Stadt. Das Benefizkonzert, das der Rotary Club Göppingen-Stauferland organisiert, steht im Zeichen J. S. Bachs.

Als "Concerto Festivo" betiteln die Organisatoren um den Göppinger Kirchenmusiker Gerald Buß den Abend am 4. März in der Göppinger Stadtkirche. Sechs Profimusiker werden das Benefizkonzert gestalten. Sie spielen seit knapp zwei Jahren als Solistenensemble im Kammerorchester Nota Cambiata zusammen. An diesem Abend werden sie mit sehr anspruchsvollen Werken Johann Sebastian Bachs die Zuschauer unterhalten, die den Solisten alles abverlangen, wie Gerald Buß einräumt. Buß ist der Leiter des Ensembles und Mitglied bei den Rotariern, die das Benefizkonzert veranstalten. Die 52 Mitglieder stellen sich seit vielen Jahren in den Dienst der guten Sache. Das Abschluss-Konzert passt sehr gut in die Stadtkirche und in die Zeit nach Fasching, betonen Gerald Buß und Horst Bornmann vom Rotary Club.

Zum Programm des Concerto Festivo gehört unter anderem die h-Moll-Suite, das Oboen-Konzert A-Dur und das zweite Brandenburgische Konzert. Die Brandenburgischen Konzerte sind eine Sammlung von sechs Konzerten, die Johann Sebastian Bach im März 1721 herausgab. In Besetzung, Umfang und Charakter weisen die Werke große Unterschiede auf. Das zweite Konzert steht in F-Dur und gehört zu den bekanntesten barocken Konzerten. "Jauchzet Gott in allen Landen" ist eine der bekanntesten Kantaten Bachs. Die Besetzung verlangt sowohl der Solostimme als auch der Trompete sehr große Leistungen bezüglich Tonhöhe und Virtuosität ab.

Info Karten für das Konzert am 4. März um 17 Uhr in der Göppinger Stadtkirche sind zum Preis von 22 Euro erhältlich bei der NWZ, beim i-Punkt im Rathaus, bei der Hirsch-Apotheke Göppingen, bei Optik Hasler Göppingen, beim Bankhaus Gebrüder Martin und an der Tageskasse.