Zull-Nachfolge Drei Frauen für Zull-Nachfolge

Göppingen / Helge Thiele 19.01.2017

Heute in einer Woche wählt der Göppinger Gemeinderat die neue Erste Beigeordnete und Sozialbürgermeisterin der Stadt. Dass auf Gabriele Zull wieder eine Frau folgt, steht nun fest. Gestern hat der letzte Mann im Rennen, ein 46-jähriger Jurist aus dem Sozialministerium, seine Kandidatur zurückgezogen. Die Stadträte hatten von den 25 Kandidaten sechs zu einer nichtöffentlichen Vorstellungsrunde eingeladen, danach schrumpfte das Bewerberfeld auf vier. Nun sind noch drei übrig: Ulrike Haas, die Leiterin des Göppinger Kinder- und Jugendreferats, Bettina Wilhelm, Erste Bürgermeisterin in Schwäbisch Hall, sowie Almut Cobet, Fachbereichsleiterin für Soziales, Bildung und Kultur in Kirchheim. hel

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel