Zahlen und Fakten zu Asylbewerbern im Kreis Göppingen

SWP 04.02.2014

Zuwachs Nach den Berechnungen des Landratsamts muss der Kreis Göppingen im laufenden Jahr monatlich zusätzlich etwa 36 Neuzugänge aufnehmen.

Ungleichgewicht In Göppingen sind derzeit 332 Asylbewerber untergebracht, es folgen Ebersbach (64), Eislingen (25) und Bad Ditzenbach (14). Neun Kommunen beteiligen sich.

Herkunftsländer Die größte Zahl der Asylbewerber im Kreis stellten zum Stichtag 31. Dezember die Länder Pakistan (54), Serbien (52) und Afghanistan (47). Die durchschnittliche Verweildauer beträgt 18,3 Monate.

Kinder Von den 258 Asylbewerbern in der Unterkunft Pappelallee sind 77 unter zwölf Jahre alt.

Geld Die Landkreise sind der Meinung, dass die Erstattung der Unterbringungskosten durch das Land nicht ausreicht. Für das Jahr 2016 ist eine Revision vorgesehen.

Asylbewerber sollen bald ausziehen