„Ich fange erst gar nicht mehr an“, sagt Peter Peltier. Eh habe er in den vergangenen Jahren nur noch Stammkunden die Haare geschnitten und frisiert. „Ich habe eine wirklich sehr treue Kundschaft“, bekräftigt der Friseurmeister. „Doch jetzt ergibt alles keinen Sinn mehr.“ Die Vorkehrungen, die er aufgrund der Corona-Pandemie in seinem Salon in der Poststraße in Göppingen treffen müsste, will sich der 76-Jährige nicht mehr antun. Ein bisschen traurig ist er aber schon über dieses ungewöhnliche Ende nach rund 50 Geschäftsjahren.

Zizman-Aus nicht wegen Corona

„Mit einem lachenden und einem weinenden Auge“ beendet auch Rolf Zizmann seine langjährige Tätigkeit als Einzelhändler in der Langestraße in Göppingen. Dass der Herrenausstatter jetzt sein Geschäft aufgibt, habe aber „rein gar nichts mit der Corona-Pandemie zu tun“, sei vielmehr „schon länger geplant“. Der 71-Jährige hat „keinen Nachfolger in der Familie“ und auch niemand gefunden, der das alteingesessene Geschäft übernehmen wollte und sich deshalb entschlossen, das Fachgeschäft zu schließen – „auch wenn meine Kunden dies bedauern“. Seines Wissens nach gibt es bislang auch keinen anderen Interessenten für die Geschäftsräume.

Noch keine Corona-Pleiten bekannt

„Es gab zum Teil schon vor der Krise Pläne, Geschäfte zu schließen“, weiß Julia Köder vom Göppinger City-Marketing-Verein. Sie hat bislang aber keine Rückmeldungen, ob weitere Geschäftsaufgaben aufgrund der Pandemie bevorstehen. „Noch keine Signale“ in dieser Richtung hat auch Gernot Irmgart, leitender Geschäftsführer der Bezirkskammer Göppingen der Industrie- und Handelskammer Region Stuttgart. Er erwartet allerdings „zeitverzögert Engpässe bei der Liquidität von Handel und Industrie im Sommer. Da könnte es für einige schwierig werden.“ Insbesondere für die Gastronomie befürchtet er eine schlechte Entwicklung. „Sie hat bis jetzt keinerlei Perspektive“ – im Gegensatz zum Einzelhandel. Aber auch dort sei „eine gewisse Zurückhaltung wohl weiterhin spürbar“.

Corona Kreis Göppingen 330 Corona-Sünder in Göppingen

Göppingen