Wie leichtere und sparsamere Autos gebaut werden können

SWP 19.02.2014

Leichtbau Benzin wird immer teurer, Mobilität soll aber kein Luxus werden. Wie also können Fahrzeuge noch sparsamer werden? Nimmt man sich die Formel 1 als Beispiel, wird schnell klar: Die Autos müssen leichter werden, denn weniger Gewicht bedeutet weniger Verbrauch.

Variotempo Seit dem Jahr 2010 wurde bei Allgaier in zahlreichen Versuchen und Arbeitsschritten ein neues Verfahren erprobt, das es erlaubt, trotz einer reduzierten Blechstärke die gleiche Stabilität der Karosserie zu erzielen. Das Ergebnis ist das neue Verfahren Variotempo, das eine Gewichtseinsparung bis zu 60 Prozent pro Bauteil erreichen kann.

Entwicklung Das Variotempo-Verfahren wurde im Engineering des Werkzeugbaus entwickelt. Die Umformprozesse wurden zunächst mittels Simulation entwickelt und anschließend durch Prototypenwerkzeuge verifiziert. Für das Verfahren sind spezielle Werkzeugfunktionen erforderlich, welche bereits bis zur Serienreife entwickelt wurden.

Patent Für das Verfahren wurde das Patent "Variotempo®" angemeldet.

Kooperation Bei der Umsetzung des neuen Verfahrens auf Serienbauteile arbeitete Allgaier mit einem deutschen Auto-Hersteller zusammen. Umfangreiche Tests in Serienanlagen und weitreichende Untersuchungen, inklusive Crash-Tests, waren möglich. Das Verfahren kann bei sämtlichen Strukturteilen, wie Crash-Verstärkungen, Querträgern oder Schließblechen eingesetzt werden.

"Quantensprung im Leichtbau"