Welttag des Buches

SWP 24.04.2013

Seit 1996 wird jedes Jahr am 23. April der UNESCO Welttag des Buches gefeiert. Initiiert wurde und durchgeführt wird die Aktion vom Bundesverband und von den Landesverbänden des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels und der Stiftung Lesen, bundesweit unterstützt von den Buchhändlern vor Ort, dem cbj Verlag, der Deutschen Post und dem ZDF.

Der Welttag des Buches geht zurück auf eine alte katalanische Tradition, nach der sich bis heute Menschen in Katalonien an diesem Tag gegenseitig Bücher schenken.

Außerdem ist der 23. April der Todestag der beiden großen Autoren William Shakespeare und Miguel de Cervantes. Beide verstarben am 23. April 1616.

Die deutschlandweit größte Welttags-Initiative steht unter dem Motto "Ich schenk dir eine Geschichte": Rund eine Million Kinder erhalten einen eigens zum Welttag geschriebenen Kurzroman vom Buchhandel oder den Bibliotheken vor Ort geschenkt. Dieses Jahr ist das "Der Wald der Abenteuer" von Jürgen Banscherus.

Ziel ist es, Kinder mithilfe spannender Geschichten für das Lesen zu begeistern und so ihre Lesekompetenz zu stärken.