Heiningen Wasserbüffelherde in Heiningen angesiedelt

So idyllisch sieht es in Heiningen aus, wenn die Wasserbüffelherde im abendlichen Sonnenschein badet.
So idyllisch sieht es in Heiningen aus, wenn die Wasserbüffelherde im abendlichen Sonnenschein badet. © Foto: Inge Czemmel
Heiningen / Inge Czemmel 08.11.2018
Im Heininger Rohrwasen ist neuerdings eine kleine Wasserbüffelherde als Landschaftspflegetrupp unterwegs.

Ein Turmfalke und Starenschwärme steigen in den Abendhimmel auf, die letzten Sonnenstrahlen spiegeln sich im Wasser, eine kleine Herde von Wasserbüffeln nimmt ein letztes abendliches Bad. Man muss nicht weit reisen, um diesen friedlich romantischen Anblick zu genießen.

Zwischen Heiningen und Eschenbach liegt ein Feuchtgebiet, das über hundert Vogelarten, vielen Fröschen, Schlangen, Insekten und Molchen als Heimat, Brut- und Rückzugsort dient. „Ein ökologisches Kleinod, wie es im Voralbland kein zweites gibt“, betont Heiningens Bürgermeister Norbert Aufrecht beim Vororttermin an der Heininger Naturschutzfläche, die 2003 von der NABU (Naturschutzbund) wiederbelebt wurde und seither mit viel ehrenamtlicher Arbeit gepflegt wird.

Wasserbüffelherde pflegt das Feuchtgebiet

Unterstützt von Bauhofmitarbeitern wurde immer wieder mit hohem Aufwand versucht, dem Verlandungsprozess Herr zu werden. Erst vor kurzem wurde mit Spezialbaggern entschlammt und jede Menge abgelagerte organische Masse entnommen. Weil man mit dem manuellen Aufhalten des Verlandens immer mehr an die Grenzen stieß, machten sich Gemeinde und NABU Gedanken über eine geeignete Alternative. So entstand die Idee das Gebiet mit einer kleinen Herde von Wasserbüffeln zu beweiden.

Der Landwirt Reiner Frey aus Bärenbach hält seit 11 Jahren Wasserbüffel und besitzt im Moment insgesamt 25 Tiere. Einige weiden rund um Salach auf Obstbaumwiesen, die keiner mähen möchte. Drei Kühe, drei Kälber und ein Bulle betreiben nun am und im Feuchtbiotop Heiningen natürliche Landschaftspflege und scheinen sich dabei sichtlich wohl zu fühlen.

Mehr zu den Wasserbüffeln in Heiningen lesen Sie in der Freitagsausgabe der NWZ sowie im E-Paper.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel