Auf rund 15  000 Euro bezifferte ein Statiker den Schaden an einem Haus in Wangen, nachdem ein Wohnwagen gegen die Hauswand gedonnert war. Wie die Polizei mitteilte, war eine 46 Jahre alte Frau am Samstagabend kurz vor 22 Uhr mit ihrem Auto auf der Hauptstraße in Richtung Rechberghausen unterwegs. Sie hatte einen Wohnwagen angehängt. Im Bereich einer langgezogenen Rechtskurve löste sich plötzlich die Anhängerkupplung vom Pkw. Der Wohnwagen rollte rückwärts und prallte ungebremst gegen eine Hauswand. Diese wurde dabei eingedrückt. Im Haus wurde niemand verletzt. Die Besitzerin verständigte einen Statiker, der sofort an die Unfallstelle kam. Laut seiner Begutachtung bestand keine Einsturzgefahr. Der Schaden am Wohnwagen beträgt rund 5000 Euro. Ein Abschleppunternehmen barg ihn und brachte ihn zu seiner Eigentümerin.