Der Deutsche Bibliotheksverband stellte die Ergebnisse des bundesweiten Leistungsvergleichs BIX vor. Die Stadtbibliothek Göppingen verzeichnet Top-Ergebnisse in allen vier Dimensionen.

"Nur, wer die eigenen Stärken und Schwächen kennt, kann sich zielgerichtet weiter entwickeln. Für die Stadtbibliothek Göppingen ist das seit vielen Jahren der Ansporn, ihre Arbeit mit anderen Bibliotheken zu vergleichen", heißt es in einer Pressemitteilung der Stadt. Bereits zum 13. Mal hat sich die Göppinger Einrichtung am bundesweiten Bibliotheksvergleich BIX beteiligt. In allen vier untersuchten Dimensionen rangiert die Göppinger Bibliothek in der Topgruppe. Dieses Ergebnis sei umso erfreulicher, als seit diesem Jahr der Vergleichsrahmen des BIX die Gesamtzahl aller Bibliotheken in Deutschland umfasse. Das Bibliotheksteam weiß damit genau, wo die Bibliothek Göppingen im Verhältnis zu allen anderen Bibliotheken steht. Ein Arbeitsschwerpunkt der Stadtbibliothek Göppingen liegt in einem konsequenten Ausbau der e-services, angefangen bei der jederzeit aktuellen Homepage mit den dort integrierten Dienstleistungen bis hin zur Ausleihe elektronischer Medien. Die zugehörigen Indikatoren verzeichnen für Göppingen Spitzenwerte. Mit ihrem Veranstaltungsangebot liegt die Göppinger Bibliothek noch in der Topgruppe durch zahlreiche Veranstaltungen zur Leseförderung für Kinder. Dagegen hat die Begrenzung der Ausleihmenge seit der letzten Änderung der Benutzungsordnung zu einem Rückgang der Entleihzahlen geführt, der sich unvorteilhaft auf einen der Effizienzindikatoren ausgewirkt hat. Die BIX-Ergebnisse erlauben es, die Lage der Bibliothek genau einzuschätzen. "Die Teilnahme am BIX ist für die Bibliothek eine Möglichkeit, ihre Leistungen offen auf den Prüfstand zu stellen", erläutert Bibliotheksleiterin Angela Asare. Die Ergebnisse seien Ansporn und Nachweis für die gute Arbeit des gesamten Teams.