Göppingen Viel Interesse an Ausstellung "Kettenmenschen"

Göppingen / SWP 07.03.2016

Die Ausstellung "Kettenmenschen" im Psychiatriemuseum Museele des Christophsbads geht am Sonntag zu Ende. Zusammen mit dem Reutlinger Verein St. Camille hat das Museele eine Ausstellung mit Fotos, Filmen und Fetischen konzipiert, die einen Einblick in die menschenunwürdigen Zustände der westafrikanischen Psychiatrie vermittelt. Etwa 500 Besucher haben bisher die Ausstellung gesehen, die nun in das Württembergische Psychiatriemuseum nach Zwiefalten wandert. Beiträge in vielen Zeitungen und Zeitschriften sowie ein Fernsehbeitrag der Filstalwelle zeigten das große Interesse an der Ausstellung, das sich auch in zahlreichen Spenden ausdrückt. Mit diesen Spenden soll die kritische Situation in der Elfenbeinküste verbessert werden. Von dem Geld werden seit vielen Jahren Medikamente, Baumaßnahmen und personelle Fachkompetenz vor Ort gewährleistet.

Weitere Stationen der Wanderausstellung sind Reutlingen, Biberach und Berlin.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel