In den Ortsdurchfahrten der Stadtbezirke  Holzheim und Maitis müssen Autofahrer in den kommenden Wochen mit Behinderungen rechnen. Voraussichtlich am Montag, 26. Oktober, beginnen die Bauarbeiten am zweiten Bauabschnitt der Straße in Holzheim.

Kreis Göppingen

Wanderbaustelle in Maitis

Nachdem im vergangenen Jahr die Fahrbahn mit lärmoptimiertem Asphalt versehen wurde, geht es jetzt mit den Seitenräumen weiter. Das teilt die Stadtverwaltung mit. Die Gehwege werden saniert und im zentralen Bereich mit Betonpflaster aufgewertet. Die Sanierung der Baumquartiere durch Bodenaustausch und Injektionen soll den Erhalt der Baumstandorte sichern und den Alleecharakter erhalten. Die Arbeiten werden nach Angaben der Stadt als sogenannte „Wanderbaustelle“ mit lokalen Engstellen ohne Vollsperrung ausgeführt. Für Anlieger sind private Zufahrten mit Einschränkungen erreichbar. „Wir freuen uns, dass diese sicherlich notwendige Maßnahme zur Aufwertung der Ortsdurchfahrt von Holzheim nun ausgeführt wird und bitten Verkehrsteilnehmer und betroffene Anwohner um Beachtung der geltenden Verkehrsführung sowie um Verständnis für auftretende Behinderungen“, so die Mitteilung der Stadt.
Gebaggert wird ab Montag auch in der Ortsdurchfahrt von Maitis. Und hier ist eine längere Sperrung erforderlich. Die Asphaltdeckschicht wird auf der gesamten Strecke zwischen dem Kreisverkehr und dem Beutentalweg abgefräst, erklärt die Stadt. Anschließend werden zwei Bushaltestellen barrierefrei umgebaut und Korrekturen an den Randsteinen vorgenommen. Zudem werden unter anderem Kanalschachtdeckel und Straßeneinläufe erneuert.

Zwei Abschnitte unter Vollsperrung

Die Arbeiten müssen in zwei Bauabschnitten unter Vollsperrung erledigt werden. Es werde großräumig Hinweise auf Umleitungsstrecken geben, so die Stadtverwaltung. „Der verbleibende öffentliche Verkehr wird innerörtlich umgeleitet.“ Auch hier seien für Anlieger die privaten Zufahrten mit Einschränkungen erreichbar. Je nach Witterung dauert die Baustelle in Maitis etwa sechs Wochen. Die Stadtverwaltung bittet für auftretende Behinderungen um Verständnis.