Hofstett/Emerbuch Urpflanzen gehobener Kleinkunst

Gastieren in Hofstett /Emerbuch: " Die Mehlprimeln".
Gastieren in Hofstett /Emerbuch: " Die Mehlprimeln".
SWP 11.10.2014
Das bayerische Kabarett-Duo "Die Mehlprimeln" zeigt am 15. November in Hofstett /Emerbuch sein Programm "Kurz vorm Gebiss".

. Die Mehlprimeln, eine der ältesten Gruppen des bayerischen Musikkabaretts - gleichsam Urpflanzen der gehobenen Kleinkunst - spielen am Samstag, 15. November, im Gemeinschaftshaus in Hofstett/Emerbuch.

In zahllosen Gastspielen auch mit prominenten Gästen wie Dieter Hildebrandt und Fredl Fesl, Auftritten in Rundfunk und Fernsehen haben die Mehlprimeln mit ihrer Lust auf Musik und Satire, auf Poesie und Parodie, auf Nonsens und ironischer Weltbetrachtung ihr Publikum begeistert.

In ihrem aktuellen Programm "Kurz vorm Gebiss" - gespickt mit viel Selbstironie - geht es ums Älterwerden, um den Umgang damit und auch ums (St)erben. Tristesse deswegen? Aber nicht doch: Noch haben die Mehlprimeln ihre Zähne!

Sie präsentieren, lyrische, lustige, schräge, skurrile und ironische Texte und Lieder. Musikalisch zeigen sie ihre Vielseitigkeit mit Gitarre, Hackbrett, Baritonhorn, Klarinette, Ukulele und konzertreifer Kindertröte. Die Mehlprimeln: Das sind Reiner und Dietmar Panitz, die seit Jahren die deutsche Kleinkunstszene beleben, begeistern und ihr Publikum Tränen lachen lässt.

Info: Karten im Vorverkauf gibt es bei der Gemeindeverwaltung Amstetten, der Lonetalapotheke Amstetten und der VHS in Laichingen.