Programm Unternehmerforum soll ausgebaut werden

Die Wirtschaftsjunioren Peter Jäckle (von links), Eva Geiselmann, Gernot Imgart, Luca Cefalu, Andreas Würth und Tobias Vester haben sich viel vorgenommen.
Die Wirtschaftsjunioren Peter Jäckle (von links), Eva Geiselmann, Gernot Imgart, Luca Cefalu, Andreas Würth und Tobias Vester haben sich viel vorgenommen. © Foto: Marie-Christin Zepf
Kreis Göppingen / Marie-Christin Zepf 06.02.2018

Der neue Vorstand der Göppinger Wirtschaftsjunioren hat sich für dieses Jahr viel vorgenommen. Unter dem Jahresmotto „New Work – Moderne Arbeitswelten“ zeigen Kreissprecherin Eva Geiselmann und ihre Kollegen, wie sich der Arbeitsalltag und die damit verbundenen Herausforderungen an Unternehmen und Arbeitnehmer verändert haben.

„Die Themen und Veranstaltungen, die wir in diesem Jahr anbieten, sind sowohl für Unternehmer als auch für Arbeitnehmer interessant. Denn der Wandel in der Arbeitswelt betrifft beide Seiten“, erklärt Tobias Vester, Ressortchef des Bereichs Unternehmensführung. Dazu soll neben dem traditionellen Juniorenabend in der IHK auch das Unternehmerforum weiter ausgebaut werden. Hier gibt es eingangs immer einen Vortrag passend zum Jahresmotto und anschließend eine Betriebsbesichtigung in einem namhaften Unternehmen in der Region.

Ein neues Format bildet der Juniorenabend vor Ort. „Wir haben uns einfach gefragt, was für uns selber am interessantesten ist, warum wir Teil der Wirtschaftsjunioren sind und was wir den Besuchern und Interessenten gerne bieten würden“, erklärt Vester. Die Antwort darauf war ganz klar, zu sehen und zu hören, was andere Unternehmer machen, wie dort Probleme angegangen und Lösungen gefunden werden. Darum soll es nun mehr Vorträge und Termine vor Ort in Unternehmen geben, allerdings nur für Mitgliedsunternehmen.

Ein Highlight in diesem Jahr soll das Business-Speeddating werden, das mittlerweile schon zum dritten Mal stattfindet. „Hier geht es einfach darum, möglichst viele Kontakte in kurzer Zeit zu knüpfen, wie beim echten Speeddating eben auch“, ergänzt Kreissprecherin Eva Geiselmann.

Ein wichtiges Standbein der IHK ist das Thema Bildung, wie auch Gernot Imgart, Geschäftsführer der Wirtschaftsjunioren, weiß: „Der Nachwuchs ist die Zukunft und darum investiert die IHK viel in Bildung und Nachwuchsarbeit.“ So entstand auch die Nacht der Ausbildung, die zu den Kernthemen der Wirtschaftsjunioren gehöre und in diesem Jahr bereits zum dritten Mal stattfinden soll. „Die Nacht der Ausbildung ist immer ein großer Erfolg. Im vergangene Jahr haben 40 Unternehmen mitgemacht und es waren knapp 900 Schüler dabei“, sagt Peter Jäckle, der bei den Wirtschaftsjunioren für das Ressort Bildung und Wirtschaft verantwortlich ist.

„Wir wollen in diesem Jahr verstärkt auch kommunizieren, dass es dabei nicht nur um die klassische Ausbildung geht. Viele Unternehmen bieten auch duale Studiengänge an, was besonders auch für Gymnasiasten interessant ist“, so Jäckle. Darum soll nun intensiv der Kontakt mit Schulen zum Beispiel über die IHK-Ausbildungsbotschafter gesucht werden. Der Termin für die diesjährige Nacht der Ausbildung von Göppingen bis Geislingen steht  bereits fest, es ist der 27. September.

Der neue Vorstand im Überblick

Gremium Der neue Vorstand der Wirtschaftsjunioren Göppingen besteht aus: Eva Geiselmann, (Eva Geiselmann Finanzen e.K.), Kreissprecherin; Tobias Vester, (Veprotec Automation GmbH), Ressort Unternehmensführung; Luca Cefalu, (NIC Systemhaus GmbH), Ressort Mitglieder; Peter Jäckle, (Leonhard Weiss), Ressort Bildung und Wirtschaft; Andreas Würth, (Würth Beleuchtungstechnik), Ressort Finanzen; Tobias Hocke, (Sydetion UG), Past President; Gernot Imgart, (IHK-Bezirkskammer Göppingen), Geschäftsführer.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel