Unterdrackenstein bleibt ohne Zebrastreifen

SWP 01.03.2012

Die Verkehrsschau des Landkreises hätte Unterdrackenstein den Wunsch nach einem Fußgängerüberweg auf der Ortsdurchfahrt gerne erfüllt - doch die Vorschriften lassen es nicht zu. Mindestens 300 Fahrzeuge hätten zu Spitzenzeiten das Dorf passieren müssen und mindestens 50 Fußgänger die Straße überqueren - die Verkehrszählungen im September und im Dezember ergaben weit geringere Werte. Außerdem hätten die Autofahrer auf der engen und kurvenreichen Durchgangsstraße keine ausreichende Sicht auf den Zebrastreifen gehabt. Der Leiter des Straßenverkehrsamts, Karl Moser, hatte aber einen Trost: Die Geschwindigkeitsbegrenzung auf 30 km/h, die auf der ganzen Durchfahrt gilt, bringe den Fußgängern schon seit Längerem mehr Sicherheit. Zusätzlich will seine Behörde nun ein Überholverbot anordnen. Foto: Hartmut Alexy