Am Dienstagmorgen ereignete sich auf der A8, kurz vor dem Autobahnkreuz Wendlingen gegen 7 Uhr ein schwerer Verkehrsunfall zwischen einem Kleintransporter und einem Lkw. Das teilt die Polizei auf Anfrage mit.

Gegen 7.10 Uhr war ein 73-Jähriger mit seinem Kleintransporter auf dem rechten Fahrstreifen in Richtung Karlsruhe unterwegs. Vor der Anschlussstelle Wendlingen war der Verkehr zähfließend und kam teilweise zum Stillstand. Deswegen bremste der vorausfahrende Sattelzug ab. Aus bislang unbekannter Ursache bemerkte das der Fahrer des Kleintransports nicht. Er fuhr ungebremst in den Sattelanhänger.

Hubschrauber bringt den Mann in eine Klinik

Die Feuerwehr befreite den Mann aus dem Fahrzeug. Mit schweren Verletzungen wurde er mit dem Hubschrauber in ein Krankenhaus gebracht. Der Schaden an den Fahrzeugen beträgt etwa 30 000 Euro. Die Autobahn war wegen des Rettungshubschraubers und den Aufräumarbeiten über eine Stunde voll gesperrt. Die Verkehrspolizei aus Mühlhausen (Tel. 07335/96260) hat die Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen.

Das könnte dich auch interessieren:

Ankara/Washington