Göppingen / swp  Uhr
Zwei Zelte der Göppinger Feuerwehr wurden in der Nacht angezündet und brannten teilweise ab.

Zwei Zelte der Göppinger Feuerwehr wurden in der Nacht angezündet und brannten teilweise ab. Wie die Feuerwehr am Donnerstagmittag selbst auf Facebook schreibt, haben die vor dem Feuerwehrhaus in Holzheim stehenden Zelte gegen 3 Uhr in der Nacht zum Donnerstag gebrannt. Laut gutachterlicher Stellungnahme entstand demnach ein Gesamtschaden von mindestens 5.000 Euro.

Zelt der Feuerwehr zerstört

Wie die Polizei mitteilt, sah eine Zeugin gegen 3 Uhr ein brennendes Zelt in der Schlater Straße. Sie wählte den Notruf. Die Feuerwehr rückte an und löschte das Feuer.

Wie erste Ermittlungen ergaben, gelangte ein Unbekannter in das frei zugängliche Zelt. Er hatte wohl aufgesammelte Papierreste der Maiennacht bei sich und entzündete diese an der Zeltplane. Das Feuer breitete sich rasch aus und zerstörte das Zelt. Umliegende Gebäude wurden nicht in Mitleidenschaft gezogen. Verletzt wurde ebenfalls niemand. Die Polizei sicherte die Spuren. Die Beamten vom Polizeiposten Heiningen haben die Ermittlungen aufgenommen. Sie suchen nun den Verursacher.

Das könnte dich auch interessieren:

Energiemanagement, Solaranlage und W-Lan-Hotspot: Das Mini-Haus von der Größe eines Schiffscontainers steckt voller technischer Raffinessen.