Göppingen UMFRAGE · LANZ: Ein neuer Gottschalk?

Hofft, dass wieder die Wetten im Vordergrund stehen: Paraskevi Patsia.
Hofft, dass wieder die Wetten im Vordergrund stehen: Paraskevi Patsia.
JAKOB KOTH 14.03.2012
Das ZDF hat einen Nachfolger für "Wetten, dass . . .?"-Moderator Thomas Gottschalk gefunden. Was halten die Göppinger von Markus Lanz?

Andreas Maier, 45, ist sich sicher: "Lanz wird seinen Job als Gottschalks Nachfolger gut erledigen." Der Angestellte bei einer Sozialversicherung in Göppingen, hält Markus Lanz für einen souveränen Moderator und umgänglichen Menschen. "Ich denke, er hat Ahnung, von dem was er tut", sagt Maier und fährt fort: "Meiner Meinung nach sollte Lanz die Chance ergreifen und ein wenig das Konzept der Show überarbeiten. Zum Beispiel sollten die Wetteinsätze der Gäste verschärft werden, die waren nämlich relativ langweilig in letzter Zeit."

Auch Fachlehrerin Paraskevi Patsia aus Göppingen, traut dem 42-jährigen Moderator einiges zu. Sie hält ihn für geeignet, frischen Wind in die Show zu bringen. "Ich hoffe, dass er wieder mehr die Wetten in den Vordergrund stellen wird, und nicht so sehr das Drumherum." Dass Lanz die Sendung, nicht wie Gottschalk bisher, mit Michelle Hunziker bestreiten wird, findet die 35-Jährige richtig: "Wetten, dass. . .?" sollte mit dem neuen Moderator wieder, wie früher, als Einmannshow konzipiert werden." Die Göppingerin kann sich zudem vorstellen, dass der Wechsel dem Format auch wieder mehr Zuschauerquoten einbringt.

Ein wenig humorvoll betrachtet Marc Treitler den Austausch. "Da bei "Wetten, dass. . .?" immer internationale Gäste eingeladen sind, finde ich es gut, dass nun ein Südtiroler sich um sie kümmern wird", sagt der 20-jährige Bad Boller, der Wirtschaftswissenschaften studiert. Außerdem freut er sich, dass die Show durch Lanz weiterleben kann. "Ich halte ihn für einen jungen, kompetenten Showmaster, der mit der Moderation seine Karriere in Fahrt bringen kann."

Für eine bessere Alternative zu Hape Kerkeling hält ihn Lehramtsstudent Dominik Roth. "Das ist doch mal eine gelungene Abwechslung zu seiner Kochshow, damit wird er ein viel breiteres Spektrum erreichen." Dennoch hält der 24-Jährige es für ungewiss, ob Lanz das Niveau von Thomas Gottschalk erreichen kann. "Ob er dazu in der Lage ist, wird sich ja bald herausstellen. Die erste Show werde ich mir auf jeden Fall anschauen, das steht schon mal fest", sagt er.