Göppingen Turntablerocker, Tobi Tobsen, Reboot

Die Organisatoren des Air-Festivals: Benjamin Staubach, Dirk Biniek, Marlon Moldovan, Dejan Vasic (von links). Foto:Constantin Fetzer
Die Organisatoren des Air-Festivals: Benjamin Staubach, Dirk Biniek, Marlon Moldovan, Dejan Vasic (von links). Foto:Constantin Fetzer
Göppingen / CONSTANTIN FETZER 08.08.2012
Premiere in der Werfthalle in Göppingen: Am 20. Oktober soll dort das erste "Air Electronic Music Festival" mit namhaften Künstlern wie Moonbootica, Turntablerocker und Lexy & K-Paul an den Start gehen.

Die "wohl größte und ambitionierteste Veranstaltung für Elektro-, House- und Technomusik im Landkreis Göppingen" soll am 20. Oktober erstmals in der Werfthalle im Göppinger Stauferpark stattfinden - so kündigt Veranstalter Marlon Moldovan von der Soul Eventagentur das "Air Electronic Music Festival" an. In anderen Städten seien diese Veranstaltungsformate im Moment sehr gefragt, darum will er gemeinsam mit Dirk Biniek und Dejan Vasic von der Göppinger Medienagentur R2 dieses Highlight der Subkultur in der Hohenstaufenstadt installieren, das künftig jedes Jahr stattfinden soll.

Die Premiere soll darum gleich ein Paukenschlag werden: Internationale Künstler stehen auf dem Programm, die 13 Stunden lang echte Festivalstimmung in der Werfthalle verbreiten sollen. "Die Halle ist ideal", sind sich die Organisatoren einig, die bereits vor einigen Monaten mit der Vorbereitung begonnen haben. Das Line-Up kann sich durchaus sehen lassen: Headliner sind die Turntablerocker, DJ Thomilla und DJ Hausmarke alias Michael Beck von den Fantastischen Vier. Sie gelten in der Szene als eines der erfolgreichsten DJ-Duos der Republik und mischen mit ihrem Electronic Wildstyle seit über einem Jahrzehnt die Szene auf.

Ebenfalls im Doppelpack mit dabei sein werden die Hamburger Tobi Tobsen und Kowe Six, die gemeinsam als Moonbootica seit 1999 der Elite der Electro-Szene angehören und in ihrem Genre auf dem Königsthron Platz genommen haben.

Ebenfalls auf der großen, visuell eindrucksvoll geplanten Bühne stehen werden Lexy & K-Paul. Die mit dem Musikpreis Echo prämierten Berliner stehen wie kaum ein anders DJ-Team in Deutschland für Techno-Electro erster Klasse und heben elektronische Tanzmusik "in komplett neue Sphären", wie es die Plattenfirma nennt. Alleine, aber sicher nicht minder spektakulär, nimmt Oliver Koletzki Platz in der DJ-Kanzel des Air-Festivals. Der Braunschweiger widmet sich bereits seit seinem zwölften Lebensjahr der Musik und schaffte im Jahr 2005 mit seinem Mega-Hit "Mückenschwarm" innerhalb und außerhalb der internationalen Techno-Szene den Durchbruch.

Ebenfalls ein Teil der Göppinger Festival-Nacht werden Reboot sein - das 2007 gestartete Erfolgsprojekt von Frank Heinrich, der als eine Hälfte des Duos Delle & Heinrich seit 1993 in den Tiefen des Frankfurter Techno-Nachtlebens treibt. Techno, Electro, Acid Jazz, House, Funk und trashiger Pop sind die Stilrichtungen, die bei Air-Festival auf dem Programm stehen, bei dem insgesamt zehn verschiedene Künstler zu erleben sein werden.

"In den Diskotheken dominieren heute hauptsächlich Mixed-Music-Partys", berichtet Dejan Vasic. Die Anhänger der elektronischen Musik haben nur wenige Möglichkeiten, ihre Musik zu hören und damit zu feiern. "Aber die Szene gibt es und sie wird sich im Oktober in Göppingen treffen", ist sich Vasic sicher. Denn das Air-Festival soll durchaus auch zahlreiche Besucher aus den Nachbarkreisen anlocken: "Wir erwarten rund 4200 Menschen", erklärt Marlon Moldovan - der Ticketvorverkauf, der jüngst begonnen hat, laufe bereits sehr gut.

Info www.air-festival.de

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel