Das wird wohl wieder eine nasse Gaudi. In der Göppinger Badarena der Barbarossa-Therme findet am Sonntag der Qualifikationslauf zur Weltmeisterschaft im Badenwannenrennen statt. Los geht es am Sonntag, 22. Februar, ab 12 Uhr.

Und worum geht's? Gesucht wird bei 99 Qualifikationsläufen in zehn Ländern auf drei Kontinenten das beste "Rennbadewannenfahrerteam". Ein Team besteht aus einem "Badewannenkapitän" und einem "Matrosen". Um den Tagessieger zu ermitteln, müssen die Teams in mehreren Vorrunden mit einer Rennbadewanne, die vom Veranstalter Kids-World-Events gestellt wird, etwa 50 Meter durchs Wasser paddeln. Und das ist gar nicht so einfach, vor allem, wenn die Wanne voll läuft.

Die jeweiligen Sieger sind dann für das Finale am 21. und 22. November in Düsseldorf qualifiziert. "Es freut uns, dass wir wieder als Austragungsort für einen der Qualifikationsläufe im Badewannenrennen ausgewählt wurden", sagt Thomas Jaeger, Abteilungsleiter Bäder bei den Stadtwerken.

Diesmal darf aber nicht nur das schnellste Team zum Finale, sondern auch das am verrücktesten kostümierte. Dieses wird vom Publikum gewählt und hat die Chance, eine von insgesamt drei Wildcards für das Finale in Düsseldorf zu gewinnen. Die Sieger im Finale können Preise im Gesamtwert von mehr als 5000 Euro gewinnen.

Auch im 5-Täler-Bad in Geislingen fanden derartige Wettbewerbe bereits in der Vergangenheit statt. Erprobte Rennteams müssen diesmal ihr Glück in Göppingen versuchen.

Info: Anmeldung ist am Veranstaltungstag. Ein regulärer Schwimmbetrieb ist während der Veranstaltung in der Barbarossa-Therme in Göppingen nicht möglich.