Göppingen Trickbetrüger treiben Unwesen

Göppingen / SWP 23.02.2012

Ein Kind sei bei einem Unfall eines nahen Angehörigen schwer verletzt worden. Diese Schockmeldung wird durch den Anruf eines angeblichen seriösen Rechtsanwaltes unterstrichen. Nur durch die sofortige Zahlung könnte das schwerverletzte Kind jedoch operiert oder der Angehörige einer Gefängnisstrafe entgehen, sagt der Jurist offenbar seinen Opfern am Telefon und verunsichert sie dadurch.

Zu dieser Betrugsmasche gingen in den vergangenen Wochen vier Anzeigen bei der Polizei in Göppingen ein, berichtet Sprecher Rudi Bauer. In einem Fall wurden auf diese Art und Weise 2800 Euro von einer 77-jährigen Frau in Göppingen ergaunert. Es werden hauptsächlich ältere Frauen mit osteuropäischem Migrationshintergrund angerufen, um mit diesen Schockanrufen Geld zu erschwindeln, warnt die Polizei vor diesen Trickbetrügern.