Göppingen Top in Naturwissenschaften

Das Göppinger Technikforum hat jetzt Schüler ausgezeichnet, die sich im vergangenen Schuljahr in Technik und Naturwissenschaften besonders hervor getan haben.
Das Göppinger Technikforum hat jetzt Schüler ausgezeichnet, die sich im vergangenen Schuljahr in Technik und Naturwissenschaften besonders hervor getan haben. © Foto: Margit Haas
Göppingen / MARGIT HAAS 30.07.2015
Das Göppinger Technikforum hat Preise für besondere Leistungen in den Naturwissenschaften an Schüler aus dem ganzen Landkreis vergeben.

Der Verein Göppinger Technikforum engagiert sich vielfältig, um den Menschen im Landkreis nicht nur Technikgeschichte zu erläutern, sondern auch aktuelle Entwicklungen zu vermitteln. Ein Ziel ist immer auch, junge Menschen für Technik und die Naturwissenschaften zu begeistern. Seit sieben Jahren werden deshalb Zehntklässler aller Schulen im Landkreis, die sich in den Naturwissenschaften besonders hervor getan haben, mit dem Technikpreis des Technikforums ausgezeichnet. Jetzt erfuhren die Preisträger im Hohenstaufensaal des Göppinger Landratsamtes von Rolf Mattes, dass damit auch eine Juniormitgliedschaft beim Technikforum verbunden ist.

Landrat Edgar Wolff betonte die Bedeutung neuer Technologien für den Landkreis. Noch in diesem Herbst werde das NWT-Bildungshaus in Göppingen eröffnet werden, dessen Projekte sich an Kinder und Jugendliche im Alter von drei bis 18 Jahren wende.

In ihrer jeweiligen Schulart die besten Noten geschrieben hatte Sina Fiala vom Erich-Kästner-Gymnasium Eislingen, Andre Hagmann von der Haldenberg-Realschule Uhingen, Tim Schwarz von der Hieber-Gemeinschaftsschule Uhingen und Moritz Hagmeier von der Schickhardt-Schule Bad Boll. Für ihre Leistungen ausgezeichnet wurden weiter von den Göppinger Gymnasien Marc Schedel (Freihof-Gymnasium), Kathrin Lauke (Werner-Heisenberg-Gymnasium), Rico Keilwerth (Hohenstaufen-Gymnasium) und Lorenz Over (Mörike-Gymnasium). Preise erhielten Luisa Kaiser vom Raichberg-Gymnasium Ebersbach und Philipp Häderle vom Rechberg-Gymnasium Donzdorf sowie Svenja Niess (Dr.-Engel-Realschule Eislingen), Paul Dubrowitsch (Geschwister-Scholl-Realschule Süßen), Lukas Öhrlein (Raichberg-Realschule Ebersbach), Steffen Sieder (Schurwald-Realschule Rechberghausen und aus Göppingen Dominik Höfer (Hermann-Hesse-Realschule), Julian Simon (Schiller-Realschule) und David Saglam (Uhland-Realschule). Ausgezeichnete Schüler der Werkreal- und Gemeinschaftsschulen sind Vadim Bobb (Haierschule Faurndau), Alexander Holzer, (J.-G.-Fischer-Gemeinschaftsschule Süßen), Andreas Alimanovic (Schurwald-Werkrealschule Rechberghausen), Ann Katrin Kötzle (Silcherschule Eislingen), Adrian Seitz (Staufeneck-Gemeinschaftsschule Salach) und Waleed Butt (Walther-Hensel-Schule Göppingen). Auf ihn ist Schulleiter Klaus Bühler besonders stolz. "Er kam erst Ende 2012 aus Pakistan zu uns. Sein Erfolg ist eine große Freude für uns alle."

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel