„Ein ganz normaler Arbeitstag“, dachte sich Busfahrerin Carmen Schunter, kurz bevor ihre Bustour am Göppinger Busbahnhof endete. Dass sie an diesem Vormittag noch in eine Rettungsaktion verwickelt werden würde, damit rechnete die Busfahrerin beim Omnibusverkehr Göppingen (OVG) nicht.

Sie war mit dem Bus auf der Hohenstaufenstraße unterwegs, als die Ampel an der Kreuzung neben dem neuen Edeka-Center auf rot schaltete. Carmen Schunter hielt an und sah rechts neben sich, wie acht Entenküken und ihre Mutter von der Mauer an der Villa Mauch herunterplumpsten. Sie beobachtete, wie die Jungen auf die Straße rannten. „Ich habe gemerkt, dass die Küken meine Hilfe brauchen, vor allem wegen des hohen Verkehrssaufkommens. Also blockierte ich mit meinem Bus so gut es ging die Kreuzung“, schildert sie ihr Vorgehen.

Busfahrerin und junger Mann sammeln die Küken ein

Mit Hilfe eines jungen Mannes, der sich bereits auf der Straße befand, begann Schunter die Küken einzusammeln. Diese hatten große Angst und suchten unter dem Bus und zwischen der Doppelbereifung Schutz. Carmen Schunter blieb nichts anderes übrig, als mit einem Besen auf den Boden zu kriechen und die ängstlichen Küken aus ihrem Versteck zu locken. Es sei nicht das erste Mal, dass Enten hinter der Mauer der Villa Mauch brüteten. „Ich denke, die Entenmutter war mit ihren Kleinen auf dem Weg zur Fils, so landeten sie auf der Hauptstraße“, mutmaßt  Schunter.Nach dem Vorfall flog die Entenmutter über die Mauer zurück ins Gestrüpp. Schunter setzte die Kleinen zur Mutter ins Nest. Während sie ihre Busfahrt abschließen musste, sicherte der junge Mann den Bereich ab, in dem sich das Nest befand. „Direkt in meiner nächsten Pause eilte ich zur Villa Mauch zurück und kontaktierte Heiko Eger, um ihm von der Situation zu berichten. Der Göppinger Tierparkbesitzer war sofort zur Stelle und fing die Entenfamilie mit einem Kescher ein“, erzählt die Kükenretterin weiter. Nach einem kurzen Aufenthalt im Tierpark Göppingen brachte er sie an einen sicheren Ort, den Linsenholzsee.

Mehrheit der Verkehrsteilnehmer reagiert gelassen

„Die meisten Verkehrsteilnehmer reagierten gelassen auf die Straßensperrung und viele Insassen des Busses halfen mir tatkräftig bei der Rettungsaktion“, freut sie sich. Auch sonst musste sie wegen der Verspätung mit keinerlei Konsequenzen rechnen. Im Gegenteil, viele Anwesenden klopften ihr begeistert auf die Schulter und applaudierten laut. Sie ist sehr glücklich darüber, dass ihr Einsatz so anerkannt wurde.

Geislingen an der Steige

Die Busfahrerin engagiert sich in ihrer Freizeit viel für den Tierschutzverein „Aktiv für Tiere“ in Göppingen, der seit 1998 besteht. Sie ist eine der 25 ehrenamtlichen Mitglieder. „Was unseren Tierschutzverein auszeichnet, ist ein großer Freundeskreis von ungefähr 1000 Helfern. Wir sind stark vernetzt und es besteht somit immer die Möglichkeit, dass die Tiere aufgenommen werden“, sagt Gabriele Behles, ein weiteres Vereinsmitglied.

Aufgaben des Tierschutzvereins „Aktiv für Tiere“ in Göppingen

Die Hauptaufgabe des Tierschutzvereins ist, möglichst viele Katzen zu sterilisieren oder zu kastrieren. Des Weiteren halten sie bei jedem Tier (meist sind es Katzen) an, das sie auf der Straße liegen sehen. „Anschließend überprüfen wir mit einem speziellen Gerät, ob sie gechipt sind. Ist dies der Fall, melden wir die gefundenen Tiere“, so Behles. Gibt es einen Besitzer erfährt dieser von der Entdeckung des Tieres. Sind es wilde Tiere, werden sie an Privathäuser vermittelt.

„Die Leute sollen mit offenen Augen durch die Gegend fahren, das ist ganz wichtig“, meint Carmen Schunter. Wenn ein Tier angefahren werde, müsse man überprüfen, ob das Tier bereits tot ist oder noch lebe. Außerdem sollen die Fahrer in solchen Situationen rechtzeitig reagieren, beim Tierschutz oder der Polizei anrufen und um Hilfe bitten. So könnten oftmals Tierleben gerettet werden.

Der Tierschutzverein ist laut Carmen Schunter eine Herzenssache: Ein Tier zu retten, ändere nicht die Welt, aber die ganze Welt verändere sich für dieses Tier.

Info Die Mitglieder des Vereines „Aktiv für Tiere“ sind rund um die Uhr unter den Telefonnummern (07172) 1892390 und 0152 53573999 erreichbar.

Das könnte dich auch interessieren: