Vorschau Theaterprogramm für Kinder und Jugendliche

SWP 12.01.2018

Seit 19 Jahren gibt es die Göppinger Kinder- und Jugendtheatertage. Sie werden im zweijährigen Turnus von Kulturreferat, Odeon, Stadtbibliothek und seit 2009 auch vom Haus der Familie organisiert. Das Programm für die zehnte Auflage umfasst bis 24. Februar Angebote für Drei- bis 16-Jährige.

Zum Auftakt spielt das Figurentheater Phoenix aus Schorndorf am Montag, 15. Januar, in der Stadtbibliothek eine Bearbeitung von Helme Heines Kinderbuch Freunde (ab vier Jahren): Auf ihrem Fahrrad radeln Franz von Hahn, Johnny Mauser und der dicke Waldemar durch Mullewapp, und jeder Tag bringt ein neues Abenteuer von der Schatzsuche am Müllplatz bis zur Seeräuberei am Dorfteich. Am Freitag, 19. Januar kommt dann das Theater Gruene Sosse aus Frankfurt ins Alte E-Werk. Die Kartoffelsuppe heißt ihr Stück für Acht- bis Zehnjährige, in dem geschnippelt, geschält und gekocht wird. Es geht um die Kunst des Kochens.

Am 22. Januar spielt das Theater Knuth aus dem bayrischen Holzheim in der Stadtbibliothek das Stück Das magische Baumhaus mit Musik, Rittern und Abenteuern (ab sechs Jahren). Es geht um bösen Zauber und einen Roten Ritter. Im Alten E-Werk können dann am 26. Januar Kinder von sieben bis zehn Jahren spielend lernen: Herr Wunderle lernt Englisch heißt das Stück. Herr Wunderle wird darin von seinem Freund James nach London eingeladen. Lustig geht’s mit dem Figuren-und-Clown-Theater Lothar Lempp am 28. Januar im Haus der Familie weiter: Das Stück Mama Muh und der Kletterbaum (ab vier Jahren) basiert auf dem Buch von Jujja Wieslander und Sven Nordquist.

Die Badische Landesbühne zeigt am 2. Februar für Jugendliche ab 14 Jahren ein Stück von Karen Köhler um Sex und Sexualität im Zeitalter von Smartphones. Er.Sie.Es. erzählt die Geschichte zweier Teenager.

Am 9. Februar heißt es dann „Raus aus der Schule, rein ins Vergnügen“ mit dem preisgekrönten Jugendtheater von Theater Strahl aus Berlin in der Stadthalle: Klasse Tour führt Jugendlichen ab 13 Jahren mit Witz, Musik und Poesie die Standard-Themen jeder Klasse als Maskenspiel vor: Unterlegt wird das Ganze von Mando, mehrfacher Meister im Beatboxen.

Und zum Abschluss gibt es Mitmachtheater, be dem es nach draußen geht: Heut‘ ist ein schöner Tag! heißt es am Samstag, 24. Februar, im Haus der Familie.

Info Karten gibt es  beim i-Punkt im Rathaus, Tel. (07161) 650-293. Dort wie auch in der Stadtbibliothek, im Haus der Familie und im Alten E-Werk gibt es ausführliche Programmhefte.

Das Programm der Kinder- und Jugendtheatertage

15.1., 15 Uhr, Stadtbibliothek: Freunde

19.1., 8:30 und 11 Uhr, Altes E-Werk: Die Kartoffelsuppe

22.1., 9:30 und 11:15 Uhr, Stadtbibliothek: Das magische Baumhaus

26.1., 9 Uhr, Altes E-Werk: Herr Wunderle lernt Englisch

28.1., 15 Uhr, Haus der Familie (Villa Butz): Mama Muh und der Kletterbaum

2.2., 11 Uhr, Altes E-Werk: Er. Sie. Es

9.2., 10 Uhr, Stadthalle: Klasse Tour

24.2., 15 Uhr, Haus der Familie (Villa Butz): Heut’ ist ein schöner Tag