Donzdorf Theatergruppe: Eine fast kriminelle Komödie

Die Theatergruppe "Abgeschminkt" der Kolpingfamilie Donzdorf probt derzeit für ein neues Stück. Am 7. November findet die Premiere statt.
Die Theatergruppe "Abgeschminkt" der Kolpingfamilie Donzdorf probt derzeit für ein neues Stück. Am 7. November findet die Premiere statt. © Foto: Beate Schnabl
Donzdorf / BEATE SCHNABL 07.10.2014
Die Theatergruppe "Abgeschminkt" der Kolpingsfamilie Donzdorf probt für ein neues Stück. "Mensch ärgere dich" heißt die Kriminalkomödie, die am Freitag, 7. November, im Donzdorfer Martinushaus ihre Premiere feiert.

Dabei ist der Probenraum der "Abgeschminkten", im Obergeschoss eines Donzdorfer Textilbetriebes, noch recht spärlich mit Kulissen und Requisiten ausgestattet. Es reichen lediglich ein großer ovaler Tisch und Stühle für die Probe. Derzeit wird noch an Textsicherheit, Mimik und Gestik gefeilt. Denn Regisseurin Silke Abraham fordert absolute Perfektion. Und so unterbricht die Theaterpädagogin die Akteure immer wieder, hilft bei Texthängern und gibt detaillierte Anweisungen. "Das darf nicht so schnell gehen, das muss deutlicher rüberkommen. Also noch einmal", bestimmt sie. Das Quartett am Tisch wiederholt mit vollem Einsatz und ganzer Konzentration erneut die Szene.

Seit April setzen sich die Hobbyschauspieler der Theatergruppe "Abgeschminkt" mit dem Stück "Mensch ärgere dich nicht" von Florian Battermann auseinander. Die freche Komödie spielt in der Seniorenresidenz "Sonnenblick". Mit einer gelegentlichen Partie "Mensch ärgere dich nicht", Kaffeetrinken und Rosenschneiden im Garten führen August von Rottow (Jens Armelini), Ernst Beckmann (Jürgen Hölldampf), Anna Klingenberg (Stefanie Hummel) und Käthe Paul (Claudia Klaass) ein ruhiges und beschauliches Rentnerdasein.

Etwas Abwechslung bringen da die Theaterproben zu "Romeo und Julia" für das Weihnachtsfest wie auch die Besuche von August Rottows Enkelin Tina (Laura Feest). Der Lebensabend der Senioren könnte so friedlich verlaufen, wäre da nicht der böswillige Pfleger Max (Simon Heinzmann), der die älteren Herrschaften ständig drangsaliert. Eines Abends ist das Maß voll und die Alten schmieden einen tödlichen Plan.

Die "fast kriminelle Komödie" ist das mittlerweile 13. Theaterstück, das die Akteure von "Abgeschminkt" einstudieren. Seit 2002 sorgt das Ensemble mit ihren Aufführungen stets für volles Haus. Info Karten und Termine gibt es im Internet unter www.abgeschminkt.net oder bei Hut-Schurr in Donzdorf, Telefon: (07162) 92 94 99.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel