Göppingen Telefon-Ausfall sorgt für Ärger bei Anwohnern

dah 10.08.2012
Ein Ausfall der Telefonleitung legte am Dienstag sämtliche Anschlüsse auf einer Seite der Geislinger Straße in Göppingen lahm. Die Anwohner, hauptsächlich Geschäftsleute, sind wütend auf die Telekom und befürchten massive Umsatzeinbrüche.

Nach Angaben eines betroffenen Händlers sei die Telekom umgehend über die Störung in Kenntnis gesetzt worden, aber erst am gestrigen Freitag, gegen 10 Uhr, sei ein Techniker des Kommunikationsunternehmens vorbeigekommen, um die Anschlüsse zu überprüfen, sei aber unverrichteter Dinge wieder gegangen.

Währenddessen können die Anwohner weder selbst telefonieren noch angerufen werden und auch der E-Mail-Verkehr ist komplett unterbrochen. Außerdem sind durch den Ausfall auch Zahlungen per EC-Karte nicht mehr möglich. Da sich der Ausfall bereits über mehrere Tage hinzieht, müssen die betroffenen Geschäftsleute mit entsprechenden Einbußen rechnen.

Der Pressesprecher der Telekom, Udo Harbers, erklärte gegenüber unserer Zeitung, die Störung sei erst am Freitag gegen 12.30 Uhr bei der Zentrale eingegangen. Die Ursache des Ausfalls sei wohl die Beschädigung eines Verzweigerkabels aufgrund von Bauarbeiten. Harbers gab am, dass das Problem frühestens am Montag behoben werden kann, da das ungefähr 80 Meter lange Kabelstück erst noch bestellt werden musste.