Meisterkonzert Streichquartett in Siegerlaune

Ein Meisterkonzert mit dem jungen Aris-Quartett ist am 10. Januar in der Stadthalle Göppingen zu hören.  Foto: Veranstalter
Ein Meisterkonzert mit dem jungen Aris-Quartett ist am 10. Januar in der Stadthalle Göppingen zu hören. Foto: Veranstalter © Foto: Foto: Veranstalter
Göppingen / SWP 07.01.2017

Sie sind die Shooting-Stars der deutschen Streichquartettszene: das Aris-Quartett aus Frankfurt. Ob beim Internationalen Johannes-Brahms-Wettbewerb 2012 in Pörtschach (Österreich), beim Europäischen Kammermusikwettbewerb 2013 in Karlsruhe oder beim Internationalen August-Everding-Musikwettbewerb 2014 in München: Jedes Mal erhielten die vier Streicher einen ersten Preis. Hinzu kamen 2015 ein Stipendium des Deutschen Musikwettbewerbs und die Aufnahme in die 60. Bundesauswahl Konzerte Junger Künstler. 2016 folgte die Auszeichnung mit dem hochdotierten Musikpreis der Frankfurter Jürgen-Ponto-Stiftung im Fach Kammermusik. Zu guter Letzt erzielte das Aris-Quartett im September 2016 ein sensationelles Ergebnis von insgesamt fünf Preisen beim Internationalen Musikwettbewerb der ARD in München

Am Dienstag, 10. Januar, gastiert das Quartett bei den Meisterkonzerten des Kulturkreises Göppingen in der Stadthalle. Auf dem Programm steht das Streichquartett d-Moll KV 421 von Wolfgang Amadeus Mozart, gefolgt vom „Officium breve“ des rumänisch-ungarischen Komponisten György Kurtág, das dem Andenken seines Komponisten-Freundes Andreae Szervánszky gewidmet ist. Zum Abschluss erklingt das berühmte d-Moll-Streichquartett D 810 von Franz Schubert mit dem Beinamen „Der Tod und das Mädchen“.

Info Konzertbeginn: 20 Uhr. Bereits um 19.20 Uhr führt Volker Rendler-Bernhardt vom Kulturkreis in das Programm ein. Es gibt noch Tickets beim i-Punkt im Rathaus, Tel.  (07161) 650-293, Restkarten gehen an die Abendkasse.