Göppingen Street Food Market ein voller Erfolg

Der „Street Food Market“ auf dem Göppinger Schlossplatz lud zu einer kulinarischen Weltreise ein.
Der „Street Food Market“ auf dem Göppinger Schlossplatz lud zu einer kulinarischen Weltreise ein. © Foto: Carlucci
Göppingen / Von Axel Raisch 03.09.2018
Beim „Street Food Market“ waren Besucher und Standbetreiber zufrieden – trotz des Wetters.

18 unterschiedliche Speisen- und Getränkestände machten beim „Street Food Market“ für die Besucher die Auswahl schwer. Alle Anbieter luden mit leckeren Gerüchen und ansprechender Präsentation zur kulinarischen Weltreise ein.

Sarah Mangold und Moritz Deininger aus Schwäbisch Gmünd lösten die Qual der Wahl geschickt und teilten sich mehrere Gerichte. Nach Maultaschenwrap, Curly Fries, Pulled Turkey Sandwich, Eistee erzählen sie auf dem Weg zum Nachtisch, dass sich die Fahrt aus dem Rems- ins Filstal gelohnt habe.

Auf Entdeckungsreise zu neuen Angeboten war auch Eduard Evert aus Ursenwang zusammen mit Freundin, Schwester und Schwager. Er kommt seit drei Jahren regelmäßig zu der Veranstaltung. „Man guckt, ob es was Neues gibt“, sagt auch Ricardo Geitner aus Holzheim. Ein solch neues Angebot war in diesem Jahr unter anderem das „Indo-Meal“ von Christian Wagner aus Krumbach in Bayrisch-Schwaben. Mit seiner mobilen  indonesischen Gastronomie ist er zwischen April und Oktober jedes Wochenende auf einer anderen großen Veranstaltung vertreten. Er hat sich das Göppinger Angebot auf Empfehlung ganz bewusst ausgesucht und bereut es nicht: „Es gibt gute und schlechte Veranstalter, in Göppingen passt von Anfang an alles“, lobt Wagner. Bei den Veranstaltern stieß Wagner auf offene Ohren. Ein vielfältiges Angebot an Speisen gehöre zu den Prinzipien des Markts, erklärt Mitveranstalter Remus Catau. In diesem Jahr war von schwäbischen Gerichten über bayrisch-amerikanisches Barbecue bis hin zu syrischen und ecuadorianischen Spezialitäten ein weltweiter Querschnitt vertreten. Von Fleisch satt bis vegan, klassisch genauso wie bio.

Auch der Publikumszuspruch stimmt. Daher war der Rhythmus vor zwei Jahren von einem Markt pro Jahr auf zwei erweitert worden. In Göppingen sei das Format nicht so ausgelutscht wie in Großstädten, sondern noch etwas Besonderes. Das soll auch so sein und bleiben, betont Catau. Weiterer Erfolgsfaktor: „Alle machen es mit Herzblut.“

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel