Göppingen / Arnd Woletz  Uhr
Am Bahnhof gibt es jetzt 103 nagelneue Parkplätze: Am Montag wurde die Tiefgarage in Göppingen eröffnet. Das sind die Tarife fürs Parken am Bahnhof.

Montagmorgen, acht Uhr, am Göppinger Bahnhof: Die Baumaschinen rumoren. Arbeiter und ein Radlader sind damit beschäftigt, Schotter auf dem Tiefgaragendach zu verteilen. Vor der Auto-Rampe, die hinunter zur neuen Garage führt, steht eine Absperrung. Ein Stockwerk tiefer stehen zwei weitere Männer vor den Innereien des aufgeklappten Kassenautomaten. Spätestens jetzt ist klar: Mit der für acht Uhr angekündigten „stillen Freigabe“ der Park-Anlage wird es wohl nichts.

Das viereinhalb Millionen Euro teure Bauwerk ist eröffnet

Doch eine halbe Stunde später kommt dann Bewegung in die Szenerie. Tiefbauamtsleiter Werner Hauser und der für Verkehr zuständige Roland Ströhm tragen die Absperrung weg. Das viereinhalb Millionen Euro teure Bauwerk ist eröffnet! Ganz ohne Banddurchschneiden und Applaus.

Lange dauert es nicht, da rollt in einem blauen Honda Jazz die erste zahlende Kundin heran. Die Frau stoppt zunächst ab, schaut unsicher, doch dann gibt sie Gas und verschwindet im Bauch des Bahnhofsplatzes. Die Schranke öffnet sich für den ersten offiziellen Nutzer. Dann folgen ein Skoda und ein Opel. Die Opel-Fahrerin ist ganz begeistert, als sie zehn Minuten später schon wieder in ihren Wagen steigt. „Ich benutze das Parkhaus jetzt bestimmt immer. Es ist schön hell und neu“, freut sich die Frau. Zahlen musste sie auch nichts. In der neuen Tiefgarage gilt die „Brezeltaste“: Bis zu 20 Minuten parken die Nutzer gratis.

Dann saust die begeisterte Kundin allerdings an der Ausfahrt drüben auf der anderen Seite erst mal vorbei. Doch der Platz für die Ausfahrt-Rampe ist wohl gewählt: Künftig kann der Autofahrer nämlich von der Tiefgarage direkt nach Norden in die Grabenstraße rollen und muss nicht mehr den lästigen Umweg bis hinüber zur Schützenstraße fahren, wie bisher.

Die ganze Reportage zur Eröffnung, was sich an der neuen Tiefgarage noch tun wird und mehr zur künftigen Gestaltung des Bahnhofsplatzes lesen Sie in der Dienstagsausgabe der NWZ sowie im E-Paper.

Folgende Tarife gelten in der neuen Tiefgarage

Tarife: Von Montag bis Sonntag gelten die Tagestarife von 7 bis 19 Uhr. Bis 20 Minuten parken Kunden kostenfrei. Bis 30 Minuten für 50 Cent. Bis 40 Minuten für einen Euro. Bis 60 Minuten für 1,50 Euro. Jede weiteren angefangenen 20 Minuten kosten 50 Cent. Der Tageshöchstsatz beträgt 10 Euro, ebenso der Ticketverlust.

Nachttarife: gelten von 19 bis 7 Uhr. Bis 20 Minuten parken Kunden kostenfrei. Jede angefangene Stunde kostet 50 Cent.

Öffnungszeiten: Das Parkhaus hat täglich 24 Stunden geöffnet. Die Ausfahrt ist jederzeit möglich.