Göppingen Stephanie Müller wird Erste Frau in Faurndau Gemeinderat wählt neue Bezirksamtsleiterin

Blumen für die Siegerin: Stephanie Müller nach ihrer Wahl. Foto: Stadt
Blumen für die Siegerin: Stephanie Müller nach ihrer Wahl. Foto: Stadt
Göppingen / HELGE THIELE 21.04.2012
Stephanie Müller wird im Herbst neue Bezirksamtsleiterin in Faurndau. Der Göppinger Gemeinderat wählte die 30-Jährige mit großer Mehrheit.

Der Nachfolger von Ulrich Dorn, der im September als Faurndauer Bezirksamtschef in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet wird, ist eine Nachfolgerin. Mit großer Mehrheit hat der Gemeinderat am Donnerstag in nichtöffentlicher Sitzung Stephanie Müller zur künftigen Bezirksamtsleiterin im größten Stadtbezirk gewählt.

Die 30-jährige Pforzheimerin leitet seit sechs Jahren das Ordnungsamt der Gemeinde Korb und setzte sich in Göppingen gegen 14 weitere Bewerber und Bewerberinnen klar durch. "Ihre Wahl erhielt auch vom Bezirksbeirat Faurndau große Zustimmung", betonte die Stadtverwaltung gestern in einer Pressemitteilung. Um die Stadt Göppingen und die verwaltungsinternen Strukturen besser kennen zu lernen, wird Stephanie Müller bis zu ihrem Amtsantritt im Herbst in Faurndau zunächst im Dezernat I der Stadtverwaltung beschäftigt. Im Gemeinderat war vereinzelt kritisiert worden, die Verwaltung habe bei der Wahl zu sehr aufs Tempo gedrückt. Die Verwaltung weist das zurück. Auch das Regierungspräsidium hatte an dem Procedere nichts auszusetzen.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel