STECKBRIEF

SWP 05.07.2014

Dr. Henning Scherf wird am 31. Oktober 1938 in Bremen geboren. Er ist seit 1960 mit Luise Scherf verheiratet und hat drei Kinder. Nach dem Abitur nimmt Scherf 1958 ein Studium der Rechtswissenschaft und Soziologie an der Universität Freiburg auf. Bereits während des Studiums engagiert er sich politisch: 1963 tritt er in die SPD ein. Im Jahr 1968 promoviert Scherf zum Dr. jur. Im Anschluss an die Studien ist er bis 1971 als Rechtsanwalt tätig. 1971 zieht er bei den Kommunalwahlen in die Bremer Bürgerschaft ein. Im Jahr 1978 tritt Scherf als Senator für Finanzen in die Regierung ein. Ein Jahr später wechselt er auf den Posten des Senators für Jugend und Soziales. Bei den Bürgerschaftswahlen 1995 erleidet die SPD erhebliche Stimmverluste. Der amtierende Senatspräsident Wedemeier tritt zurück. In seiner Nachfolge wird Scherf zum Regierungschef des Landes Bremen berufen. Als Präsident des Senats der Freien Hansestadt Bremen steht Scherf seither einer Großen Koalition aus SPD und CDU vor. Im November 2005 tritt er als Regierungschef zurück.