STECKBRIEF

SWP 22.02.2014

Matthias Berg kam im Jahr 1961 mit einer Contergan-Behinderung zur Welt. Sein Leben dreht sich seither um den Dreiklang aus Sport, Musik und Juristerei.

Er studierte in Freiburg Musik und Jura. Als Hornist wurde er vielfach ausgezeichnet bei nationalen und internationalen Wettbewerben. Berg konzertierte weltweit mit Orchestern und Ensembles, veröffentlichte mehrere CDs.

In der Zeit von 1980 bis 1994 war er Mitglied der Nationalmannschaft in der Leichtathletik (als Sprinter und Hochspringer) sowie im alpinen Skilauf. In dieser Zeit war er bei allen Paralympics und Weltmeisterschaften am Start. Er holte insgesamt 27 Medaillen (davon elf mal Gold) und ist damit einer der erfolgreichsten Behindertensportler der Welt. Seit den Paralympics 2000 in Sydney ist er ZDF-Experte und Co-Moderator. Seit 2003 ist Matthias Berg Stellvertreter des Landrats in Esslingen und leitet das Dezernat Umwelt und Technik mit 300 Mitarbeitern. Er ist Referent bis in die Vorstandsetagen namhafter Unternehmen, aber auch in Schulen. Seine Themen sind Persönlichkeitsentwicklung, ethisch verantwortliches Handeln und erfolgreiches Führen. Im Juli erscheint sein erstes Buch mit dem Titel "Kraft schöpfen. Aber wie?" in der Gütersloher Verlagsgruppe.