Göppingen Stadtoase wird am Skateplatz blühen

WOZ 06.02.2014

Die Stadt und die beteiligten Gruppierungen werden das Projekt Stadtoasen in diesem Jahr auf dem Theodor-Heuss-Platz zwischen Altem E-Werk und Stadthalle in Angriff nehmen. Vom Planungsstand ließ sich der Ausschuss für Soziales und Schulen in der jüngsten Sitzung unterrichten.

Im Süden des Theodor-Heuss-Platzes liegt bereits die Skateplatz. Der wird in den kommenden Jahren ohnehin zum "Ort der Vielfalt" ausgebaut. Die Organisation des Stadtoasen-Projekts vom 8. bis zum 11. Mail soll die geplante Nutzung auch einer breiteren Bevölkerung nahe bringen. Der Platz werde dadurch ins Gespräch gebracht und seine künftige Bedeutung als innovativer Treffpunkt, als Spiel- und Aktionsfläche für alle Generationen betont, hofft die Stadtverwaltung. Deshalb habe die Projektgruppe den Platz als Standort der dritten Stadtoase ausgewählt. Zuvor gab es das schon am Schlossplatz und in der Karlstraße

Im Ausschuss stieß vor allem die Tatsache auf viel Zustimmung, dass das Stadtoasen-Projekt zusammen mit dem Skate-Verein organisiert werden soll. Außerem bestehen Ansätze für eine Kooperation mit den benachbarten Einrichtungen Volkshochschule, Haus der Familie, Altes E-Werk und Wilhelmshilfe, hofft man im Rathaus. Ganz umsonst ist das Projekt nicht zu haben. Im Haushaltsplan der Stadt sind 5000 Euro eingestellt.