An dem Vergleich muss man scheitern. Freddie Mercury und Queen. Jede Coverband hat es schwer mit dem Ausnahmesänger, der bereits vor über einem Vierteljahrhundert verstorben ist und dessen Bestattungsstätte – wie am Anfang des Abends erklärt – bis heute unbekannt ist.

„The King of Queen“ der Bietigheimer „Asa Event GmbH“ mit ihrer „Royal Mercury Show“ löste es in Göppingen auch dank ihrer Choreografie mit zahlreichen Show-Ele...