Göppingen Stadt Göppingen beteiligt sich am Girls Day

Göppingen / PM 28.03.2013

Der dreizehnte bundesweite Girls" Day am Donnerstag, 25. April, ist die größte und vielfältigste Berufsorientierung für Mädchen in Deutschland und soll Schülerinnen auf Berufe aus dem gewerblich-technischen Bereich neugierig machen und Schülern den wichtigen Bereich der Erziehung und Bildung näher bringen. Junge Frauen sind in technischen Ausbildungsberufen stark unterrepräsentiert. Junge Männer trifft man eher selten in sozialen, pflegerischen und erzieherischen Berufen. Damit die Berufswahl sich nicht ausschließlich auf Rollenbilder, sondern auf individuelle Fähigkeiten und Interessen gründet, wird jungen Menschen in Göppingen bei Girls und Boys Day die Möglichkeit gegeben in den untypischen Bereich reinzuschnuppern.

Die Stadt Göppingen beteiligt sich nun zum achten Mal an diesem Zukunftstag für Mädchen, heißt es in einer Pressemitteilung der Stadt. Der Boys Day hat eine etwas jüngere Geschichte: Zum sechsten Mal findet dieser in Göppingen statt.

Insgesamt rund 25 Arbeitsstellen stehen am Vormittag des 25. April für Mädchen in verschiedenen Abteilungen der Stadtverwaltung zur Verfügung. Ob im Labor der Kläranlage, bei der Planung von Neubaugebieten und in der technischen Abteilung der Barbarossathermen, ob bei der Feuerwehr oder in einer Werkstatt des Betriebshofes - die Schülerinnen können so erfahren, wie interessant, kreativ und abwechslungsreich die Arbeit in einem nicht traditionell weiblichen Beruf sein kann.

Unter dem Motto "Jungen-Zukunftstag " werden rund 30 Arbeits-stellen für Schüler der Göppinger Schulen im pädagogisch-musischen Bereich angeboten. Für die Jungen gibt es die Möglichkeit, einen "Schnuppertag" in den städtischen Kinderhäusern, in der Kunsthalle oder in Stadtbibliothek zu verbringen. Interessenten können sich an Annika Mast vom Referat Kinder und Jugend, Telefon: (07161) 650457, oder E-Mail: amast@goeppingen.de wenden.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel