Kreis Göppingen Spielstadt Rainbow City sucht Betreuer

Einmarsch in die Spielstadt: Im August ist es wieder so weit.
Einmarsch in die Spielstadt: Im August ist es wieder so weit. © Foto: Giacinto Carlucci
SU 13.03.2014
Die Vorbereitungen für die Spielstadt Rainbow City laufen auf Hochtouren. Der Verein sucht 85 Betreuer, die in den Sommerferien mit anpacken.

Rainbow City wirft ihre Schatten voraus: Die Vorbereitungen laufen, nun sind die Verantwortlichen wieder auf der Suche nach Ehrenamtlichen, die helfen, dass die Spielstadt reibungslos über die Bühne geht. 85 Betreuer braucht der Verein. Angesprochen sind Jugendliche ab 14 Jahren, die sich in der Regenbogenstadt um die acht- bis 13-jährigen Bürger kümmern und mit ihnen auf spielerische Weise in vielfältigen Arbeitsbereichen den Alltag einer Stadt nachspielen, sagt Andre Knaus, der für die Öffentlichkeitsarbeit zuständig ist. In der Bäckerei oder der Töpferei verdienen sowohl Betreuer als auch Bürger Spielgeld. Für diesen Lohn können sie sich in der Spielstadt eine Pizza kaufen, sich die Haare machen lassen oder eine Massage gönnen.

Für die Betreuer beginnt die Spielstadt am 21. August und endet am 8. September. Rainbow City steigt in diesem Jahr erneut auf dem Schul- und Sportgelände in Schlierbach. Im Anschluss an die Spielstadt gibt es für die Betreuer die Möglichkeit, auf einer Abschlussfahrt das Spektakel und die Sommerferien ausklingen zu lassen (9. bis 12. September). "Die Hauptaufgabe eines Betreuers ist es, neben dem Auf- und Abbau der Spielstadt eine eigene Arbeitsstelle einzurichten und diese mit den Bürgern der Spielstadt zu führen", erklärt Andre Knaus.

Wer sich als Betreuer bewerben will, sollte am Samstag, 22. März, von 15 bis 17 Uhr zum ersten Treffen ins Haus der Jugend in Göppingen kommen. Hier gibt es alle wichtigen Informationen. Betreuer kann werden, wer zu Beginn der Spielstadt 14 Jahre alt ist. "Das erste Treffen verpflichtet noch nicht zur Teilnahme", betont Knaus. Anschließend beginnt der "Bewerbungszeitraum". Da sich in den vergangenen Jahren mehr Jugendliche für die Aufgabe eines Betreuers interessierten, als es freie Plätze gab, erhalten alle Interessenten am Ende des Treffens einen Bewerbungsbogen.

Weitere Infos unter www.rainbowcity.de. Fragen können Interessierte an kinder@rainbowcity.de oder betreuer@rainbowcity.de richten.