Göppingen Spielfreude und Begeisterung beim Flötenkonzert

Rund 150 junge Musiker zauberten mit Weihnachtsklassikern eine schöne Stimmung auf den Marktplatz von Göppingen. Viele Besucher kamen, um den Blockflötenklängen zu lauschen.
Rund 150 junge Musiker zauberten mit Weihnachtsklassikern eine schöne Stimmung auf den Marktplatz von Göppingen. Viele Besucher kamen, um den Blockflötenklängen zu lauschen. © Foto: Giacinto Carlucci
Göppingen / Margit Haas 17.12.2018
Guter Brauch bei der Waldweihnacht ist das Flötenkonzert der Jugendmusikschule. Die kleinen Musikanten hatten viele Gäste mitgebracht.

Der Duft nach süßen Waffeln und Früchtepunsch zieht über den Göppinger Marktplatz, an den Ständen der Göppinger Waldweihnacht werden die ersten Rostbratwürste auf den Grill gelegt. Vor dem Rathaus, auf einem improvisierten Konzertplatz, sammeln sich die ersten Musikantinnen und Musikanten. Und sind aufgeregt! Schließlich haben die rund 150 Musiker am Tag zuvor nur einmal gemeinsam üben können. Ihre Sorge, dass sie patzen, ist indes völlig unbegründet. „Ein tolles Konzert“ – nicht nur Martin Gunkel, der Leiter der Göppinger Jugendmusikschule, die zu dem adventlichen Konzert eingeladen hatte, ist gestern Vormittag begeistert.

Besondere Stimmung gezaubert

Einmal mehr hat die musikalische Spielfreude und Begeisterung der Flötenkinder eine besondere Stimmung auf die Göppinger Waldweihnacht gezaubert. „Wann fangen sie an?“, „Ich sehe nichts!“ – die kleinen Zuschauer können es kaum erwarten, bis die große Schwester oder der große Bruder endlich ihr Instrument ansetzt.

„Wir haben nach den Herbstferien die Noten an die Schüler der musikalischen Grundausbildung verteilt“, erklärt Christine Sparr. Sie dirigiert, begleitet von einem knappen Dutzend Gitarristen, das kleine, weihnachtliche Konzert auf dem Marktplatz am dritten Advent. „Wir fühlen uns hier auf dem schönen Marktplatz wohl“, bekräftigt sie und freut sich mit allen großen und kleinen Gästen an den bekannten Weihnachtsmelodien.

Wie bestellt, schweben ein paar dicke Schneeflocken vom Himmel zu den Klängen von „Kling Glöckchen“, „Ihr Kinderlein kommet“ und „Jingle Bells“. „Wir freuen uns über Mitsinger“, fordert die Musiklehrerin die Gäste auf. Ganze Familien sind extra gekommen wie die aus Bezgenriet, die ihren kleinen Max hören will. Mama und Papa, Oma und Opa, Onkel und Tante sowie die Urgroßmutter sind begeistert. „O Tannenbaum“ und „O du fröhliche“ – keiner der beliebten Weihnachtsklassiker fehlt. „Schön haben sie gespielt!“, sind sich am Ende alle einig und lassen sich vor Ort gemeinsam ein Mittagessen schmecken.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel