SPICKZETTEL

In der Schiller-Grundschule wurde jetzt auch der Eingangsbereich frisch gestrichen. Foto: Privat
In der Schiller-Grundschule wurde jetzt auch der Eingangsbereich frisch gestrichen. Foto: Privat
SWP 20.09.2012

Schiller Grundschule

Göppingen - Mehr als hundert Schüler täglich, in der Woche beinahe 1000. So viele Schüler betreten und verlassen die Schiller-Grundschule - die Erwachsenen noch nicht mitgerechnet. Man mag sich die Zahl der Menschen gar nicht vorstellen, die seit der letzten Renovierung des Schulhauses den Eingangsbereich benutzten. Angesichts dieser Menschenmassen ist es auch nicht verwunderlich, dass an vielen Stellen die Farbe abgeschabt war und der Eingang recht trist und düster wirkte. Nachdem Eltern in den letzten Monaten schon einige Male dazu beigetragen hatten, dass die Schiller-Grundschule schöner werden soll (im Treppenhaus, im Musiksaal und im TW-Raum), ist jetzt auch der Eingang einladend hell und freundlich und begrüßt die vielen Schüler, Eltern und Lehrer mit neuem Glanz.

Hermann-Hesse-Realschule

Göppingen - Elf Jugendliche aus der Hermann Hesse Realschule erhalten Zertifikate als Medienmentoren. In feierlichem Rahmen wurden jetzt die Zertifikate überreicht. Die Jugendlichen im Alter zwischen 13 und 14 Jahren erhielten diese Urkunde als Nachweis für die erfolgreiche Teilnahme am 40-stündigen Schüler-Mentoren-Programm (SMEP) des Landesmedienzentrums Baden-Württemberg. Es wird im Rahmen der Initiative "Kindermedienland Baden-Württemberg" der Landesregierung durchgeführt. Ziel des Programms ist, interessierte und engagierte Jugendliche auszubilden, damit sie Projekte und Arbeitsgemeinschaften zu selbst gewählten Themen rund um Medien, Medienschutz und -analyse in ihrer Schule für andere Jugendliche anbieten können.

Die Schulungsinhalte umfassen zum Beispiel die Herstellung eines Flyers, den Umgang mit Audio- und Video-Aufnahmegeräten für Ton und Bild, das Erstellen einer Präsentation, Animation, Filmschnitt, Einheiten zur Gruppen- und Gesprächsführung sowie zu Themen des präventiven Jugendmedienschutzes und des Web 2.0.

Angeleitet wurden die Jugendlichen der Hermann Hesse Realschule von Achim Behr, einem versierten Medienpädagogen. Im kommenden Schuljahr werden die ausgebildeten Schülermedienmentoren ihren Mitschülern ihre Kenntnisse in LOK ( Lernen ohne Klassenverband) und in anderen Projekten weitergeben. Im Internetportal www.kindermedien land-bw.de finden Eltern, Erziehungsverantwortliche und Lehrkräfte einen umfassenden Überblick über das engmaschige Netz an kompetenten Ansprechpartnern und Aktivitäten im Kindermedienland Baden-Württemberg.